"Marienkäfer" aus Zitronenrührteig

1 Std 30 Min leicht
( 24 )

Zutaten

Zutaten für 10 Personen
Butter weich 250 g
Zucker 200 g
Salz 1 Prise
Vanillezucker 2 Päckchen
Zitronenschale gerieben 1 EL
Mehl 200 g
Speisestärke 75 g
Backpulver 3 TL
Milch 2 EL
Kuchenglasur Vollmilch 1 Beutel
Puderzucker 200 g
Zitronensaft 3 EL
Lebensmittelfarbe rot 1 TL
Smarties 125 g
Toffifee 2 Stück
Schlagsahne 250 g
Sahnesteif 1 Päckchen
Mikado-Sticks 8 Stück
Eier 4 Stück
Fett und Paniermehl für die Form etwas

Zubereitung

Fett mit Zucker, Salz, 1 Päckchen Vanillzucker und Zitronenschale cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl mit Stärke und Backpulver mischen, im Wechsel mit der Milch unterrühren. Springform (26 cm) fetten und mit Paniermehl ausstreuen. Teig darin glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C ca. 40 Minuten backen. Etwas abkühlen, aus der Form lösen und auskühlen lassen. Vom Kuchen einen dünnen Deckel (ca. 3 cm) abschneiden. Aus dem Deckel Kopf und Flügel für einen Käfer ausschneiden. Kuchenglasur im heißen Wasser schmelzen. Kopf des Käfers damit bestreichen. Toffifees als Augen darauf setzen. Puderzucker mit Zitronensaft und 1 EL Wasser glatt rühren. 1 EL davon in einen Gefrierbeutel geben, in eine Ecke drücken, eine kleine Spitze des Gefrierbeutels abschneiden und durch das Loch wie mit einer Spritztülle kleine Punkte auf den Kuchen tupfen. Rest Guss rot färben, ebenfalls 1 EL davon in einen Gefrierbeutel geben. Damit den Mund malen. Mit Rest roten Guss die Flügel bestreichen und mit Smarties verzieren. Glasur und Guss trocknen lassen. Sahne steif schlagen, Sahnefestiger und 1 Päckchen Vanillzucker dabei einrieseln lassen. Sahne auf den dicken Kuchen streichen. Käfer darauf zusammensetzen. Mit den Mikadostäbchen Fühler und Beine in den Kuchen seitlich rein stecken. Trocknen lassen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „"Marienkäfer" aus Zitronenrührteig“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 24 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„"Marienkäfer" aus Zitronenrührteig“