Zander zerstückelt und warm gebettet

45 Min leicht
( 48 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Zanderfilet ohne Gräten 450 Gramm
Zwiebel frisch 1 Stück
Fleischtomaten frisch 5 Stück
Knoblauchzehen gehackt 4 Stück
Chilischoten fein gehackt 2 Stück
Brötchen alt 0,5 Stück
Basilikumblätter 6 Stück
Olivenöl extra vergine 2 EL
Kräutersalz etwas
Pfeffer aus der Mühle schwarz etwas
Curry etwas
Kräutermischung italienisch etwas
Weißwein trocken 0,1 Liter

Zubereitung

1.Heute habe ich von einem Freund (Fischer) schöne leckere Zanderfilets bekommen. Eigentlich wollte ich Zarzuela machen, allerdings hatte ich keine Meeresfrüchte mehr auf Vorrat. Also werde ich das Ganze etwas vereinfachen und nenne es auch nicht Zarzuela.

2.Als erstes die Filets in 3 cm breite Streifen schneiden. Die Zwiebeln habe ich durch die den Gemüseschneider gejagt damit ich schnell an die dünnen Ringe komme. Die Zwiebelringe mit den gehackten Chilischoten und Knoblauchzehen mit einem 1 EL Öl im Wok anbraten. Wenn sie glasig sind die Fischstücke und geschnittenen Tomaten dazu und auf mittlerer Hitze weiter garen. ca 10 Min. Backrohr auf 200 Grad vorheizen.

3.Jetzt das halbe alte Brötchen zu Semmelbrösel reiben. Die Basilikumblätter fein hacken und mit dem Olivenöl und den Bröseln vermischen. Bis eine bröselige Konsistenz entsteht. Den Inhalt des Woks nach Gusto würzen und vermischen. Mit Weißwein ablöschen. Kurz köcheln lassen.

4.Jetzt alles in einen Bräter oder Auflaufform (ich nahm meinen Katentopf) geben. Die Semmelbröselmasse auf der Oberfläche verteilen. In das Backrohr geben für 20 Minuten. Jetzt habe ich Zeit den Weißwein auf seine Serviertauglichkeit zu testen. Nach den 20 Minuten sieht man die knusprige Oberfläche. Jetzt raus aus m Backofen. Vorsichtig rausheben und ab auf die Teller. Buenos Apetitos

Auch lecker

Kommentare zu „Zander zerstückelt und warm gebettet“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 48 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Zander zerstückelt und warm gebettet“