Zebra-Konfekt (auch Kalter Hund / Kalte Schnauze genannt)

35 Min mittel-schwer
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Kokosfett 250 g
Zucker 250 g
Blockschokolade 250 g
Eier 4 Stück
Vanillezucker 1 Päckchen
Backoblaten 20 Blatt

Zubereitung

Vorbereitung:
25 Min
Garzeit:
10 Min
Ruhezeit:
1 Tag
Gesamtzeit:
1 Tag

1.Kokosfett (z.B. Palmin) mit der Blockschokolade im Wasserbad zergehen lassen.

2.Den Zucker und den Vanillezucker zugeben und gut verrühren.

3.Die Herdplatte ausschalten und die Eier langsam nacheinander unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen in die nicht mehr ganz heiße Masse geben (die Eier sollten nicht sofort stocken oder ausflocken). Damit es eine homogene Masse wird setze ich zuletzt einen Stabmixer ein.

4.Ich lasse nun die Schokoladenmasse im KALTEN Wasserbad auskühlen. Dabei hin und wieder durchrühren. Die Masse sollte soweit abkühlen, dass sie sich gut verstreichen lässt. Ggf. in den Kühlschrank stellen.

5.Zwei mal Alufolie großzügig (je ca. 50 cm) auslegen und jeweils eine Oblate darauf legen. Nun mit dem Eßlöffel die Schokomasse nicht zu dick bestreichen, dann die nächste Backoblate drauflegen und wieder bestreichen. So fortfahren bis pro Stapel 10 Backoblaten verbraucht sind.

6.Die Alufolien fest um die Oblaten-Schoko-Stapel falten und etwa 10 Minuten mit einem Holzbrett beschwert stehen lassen.

7.Die Alu-Päckchen dann für etwa 24 Stunden in den Kühlschrank geben.

8.Pakete vorsichtig auspacken und auf einem Holzbrett die Stapel in kleine Würfel schneiden. Einigen davon in kleine Beutel (ergibt etwa 6 Beutel) verpacken und verschenken ODER selbst genießen!

9.Fertiges Zebra-Konfekt im Kühlschrank lagern!!!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Zebra-Konfekt (auch Kalter Hund / Kalte Schnauze genannt)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Zebra-Konfekt (auch Kalter Hund / Kalte Schnauze genannt)“