Diverses: GLASUREN und Überzüge

leicht
( 28 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
1) Schokoladenglasur:
Puderzucker 500 gr.
Kakaopulver 8 EL
Milch heiß 8 EL
Rum 40% 4 EL
Palmin -bitte kein anderes Fett- 250 gr.
2-6 RZ-Vorschläge weiter unten etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1302 (311)
Eiweiß
5,8 g
Kohlenhydrate
60,5 g
Fett
4,8 g

Zubereitung

Zubereitung Schokoladenglasur:

1.Puderzucker und Kakao sieben......mit heißer Milch und Rum verrühren. Palmin schmelzen...nicht zu heiß werden lassen.....und unter die Puderzuckermischung geben. Alles miteinander gut verrühren. Weiter verwenden oder in einem Behälter im Kühlschrank aufbewahren. Ist mehrere Wochen haltbar und kann beliebig oft wieder flüssig gemacht werden.

2.ANMERKUNG: Ich siebe meinen Puderzucker immer vor der Verarbeitung. So wird auch leicht klumpig gewordener Puderzucker wieder schön locker und fluffig und läßt sich dann klümpchenfrei verarbeiten.

Auflösen von Kuvertüre und Schokolade:

3.Kuvertüre darf nur lauwarm beim Auflösen werden. Wird sie zu heiß....z.B. auf der Herdplatte oder in der Mikro, gerinnt sie, die Zutaten trennen sich und werden bröckelig. Es läßt sich an diesem Zustand auch nichts mehr retten.....ist ein Fall für den Abfalleimer :-((((

4.Nougatmasse und fertige Schokoladeglasuren verhalten sich ebenfalls so. Also lieber die Kuvertüre, Nugattmasse oder Schokolade in kleiner Stücke zerlegen und in eine Schüssel geben (Metallschüsseln sind hierfür bestens geeignet)

5.Die Schüssel in ein Wasserbad mit kochendem Wasser setzen (nicht auf dem Ofen) und so lange rühren, bis alles flüssig ist. Den Inhalt weiter verarbeiten. Fest gewordene Kuvertüren oder Glasuren kann man beliebig oft im Wasserbad wieder verflüssigen. So lassen sich auch evtl. Reste im Kühlschrank aufheben und später wieder verflüssigen.(Weihnachtsbäckerei)

Anmerkung:

6.Das sind nur ein paar Erfahrungsberichte aus meiner Küche, die ich einmal weitergeben wollte. Anlaß war meine frustrierte Tochter, die sich über die zu heiß gewordene Kuvertüre ausgelassen hat ;-)

Glasurvarianten:

7.Weiße Schokolade läßt sich mit ein paar Tropen Bittermandelöl (wieviel ist Geschmackssache) nach dem Auflösen zu Überzug für Mandelgebäck herstellen. VORSICHT...Mandelaroma nur tropfenweise verwenden.

Vanilleglasur:

8.250 gr. Puderzucker, 1 El Vanilleextrakt, 1 EL Arrak und 2 EL heißes Wasser verrühren.

Rumglasur / Zitronenglasur / Himbeerglasur

9.250 gr. Puderzucker mit 2 EL Rum oder Zitronensaft oder Himbeersirup...kommt darauf an, was es werden soll...... und 2 EL heißem Wasser verrühren.

Mokkaglasur:

10.250 gr. Puderzucker mit 4 EL heißem starken Kaffee verrühren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Diverses: GLASUREN und Überzüge“

Rezept bewerten:
4,89 von 5 Sternen bei 28 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Diverses: GLASUREN und Überzüge“