Thai-Curry-Nudeln

45 Min leicht
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Frühlingszwiebel 1 Bund
Knoblauchzehen 3
frischer Ingwer 1 Stück
Zitronengras 2 Stängel
Sambal Oelek 1 TL
Kurkuma 1 TL
Koriander gemahlen 1 geh. TL
Salz etwas
neutrales Öl 1 EL
Putenbrust oder Hühnerbrustfilet 250 g
Kokosöl 2 EL
Kokosmilch ungesüßt 400 ml
Sojabohnenkeimlinge frisch oder 2 Gläser 250 g
Chinesiche Eiernudeln z.B. Diamond Quick Cook 250 g
Kecap Manis 2 EL
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
316 (76)
Eiweiß
8,4 g
Kohlenhydrate
6,9 g
Fett
1,6 g

Zubereitung

1.Frühlingszwiebel putzen, waschen und in grobe Ringe schneiden. Knoblauch schälen und grob schneiden. Ingwer waschen und in Würfel schneiden. Vom Zitronengras die dicken unteren Teile der Stängel kleinhacken.

2.Zum Erstellen der Gewürzpaste gibt man zusammen mit etwas Öl folgende Zutaten in den Mixer: Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Zitronengras, Sambal olek, Kurkuma, Koriander und Salz.

3.Das Puten-/Hühnerfleisch kalt abspülen, trockentupfen und in ca. 1,5cm große Würfel oder in schmale Streifen schneiden.

4.Kokosöl im Wok erhitzen. Die Gewürzpaste hinzugeben und 2-3 Minuten rührend braten. Nach und nach das Fleisch beigeben und unter Rühren bei starker Hitze ein paar Minuten anbraten.

5.Mit Kokosmilch ablöschen und die Sauce etwas eindicken lassen. Das Gericht bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten zugedeckt ziehen lassen.

6.Inzwischen die Sojabohnenkeimlinge mit kochendem Wasser überbrühen (oder aus dem Glas in ein Sieb geben).

7.Einen Topf mit Salzwasser aufsetzen. Nudeln in das kochende Salzwasser geben und nach Packungsangabe al dente kochen, in ein Sieb abgießen. Die Sojabohnenkeimlinge in den Wok geben und etwa 2 Minuten köcheln lassen. Die Nudeln hinzufügen. Zum Schluss das Kecap manis unterrühren und abschmecken.

Auch lecker

Kommentare zu „Thai-Curry-Nudeln“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Thai-Curry-Nudeln“