Würzburger Fuhrmannsbraten

2 Min mittel-schwer
( 9 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rinderbrust ohne Knochen 1,5 kg
Salz , Pfeffer etwas
Brötchen 2
Zwiebel 4
Butter 80 g
Eier 2
Bratwurstfülle 250 g
Petersilie 2 Bund
Suppengrün 1 Bund
Lorbeerblatt 1
süße Sahne 0,25 L
Mehl 2 El
Tomatenmark 2 El
Weißwein 0,25 L
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
862 (206)
Eiweiß
2,4 g
Kohlenhydrate
9,8 g
Fett
15,0 g

Zubereitung

1.Vom Metzger eine Tasche in die Rinderbrust schneiden lassen. Die Brust waschen und trocknen. Dann innen salzen und pfeffern, außen nur salzen. Für die Füllung die Brötchen in Wasser einweichen, 3 Zwiebel würfeln, 30g Butter in der Pfanne erhitzen, die Zwiebel darin glasig braten und in eine Schüssel geben. Die Eier und die gut ausgedrückten Brötchen zugeben. Ebenso die

2.Bratwurstfülle und 1 Bund Petersilie. Alles zu einem geschmeidigen Teig kneten und in die Tasche der Rinderbrust füllen. Die Öffnung mit Küchengarn zu nähen. 2,5 L Salzwasser aufkochen, das geputzte und klein geschnittene Suppengrün, die mit dem Lorbeerblatt gespickte 4. Zwiebel mit dem Fleisch ins Wasser geben und 1 Std leicht köchel lassen. Dann das Fleisch heraus nehmen und gut trocken tupfen. Die restliche Butter in einem Bräter erhitzen, das Fleisch rund herum kräftig anbraten. Die Sahne mit einem1/4 l durch gesiebter Fleischbrühe mischen, über das Fleisch gießen.

3.Den Bräter in den vorgeheitzen Backofen auf die unterste Schiene stellen. Das Fleisch bei 220 Grad, Gas Stufe 4 45 Minuten braten, heraus nehmen und auf einer vorgewärmten Platte anrichten, im ausgeschalteten Backofen warm halten. Den Bratenfond durch ein Sieb in einen Topf gießen, aufkochen lassen. Das Mehl mit dem Tomatenmark und Wein verquirlen, in den Fond

4.rühren und 8 Miuten leise kochen lassen. Die restliche Petersilie fein hacken und in die fertige Soßs rühren. Dazu schmecken Salzkartoffel oder Klöße halb und halb.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Würzburger Fuhrmannsbraten“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 9 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Würzburger Fuhrmannsbraten“