Resteverwertung: Rinderbeinscheiben geschmort mit Rahmwirsing

1 Std 30 Min leicht
( 68 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Beinscheibe vom Rind 2 Stück
Karotten 2 Stück
Zwiebel frisch 2 Stück
Chinesischer Knoblauch 0,5 Stück
Senf etwas
Tomatenmark etwas
Salz etwas
Pfeffer aus der Mühle weiß etwas
Wasser 0,5 Liter
Rüböl (Rapsöl) 2 EL
Rahmwirsing etwas
Petersilie 1 EL
Wirsing aus dem TK 300 Gramm
Sahne 30% Fett 3 EL
Salz etwas
Pfeffer aus der Mühle weiß etwas
Bio-Gemüsebrühe 0,25 Liter
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
10 (2)
Eiweiß
0,2 g
Kohlenhydrate
0,2 g
Fett
0,1 g

Zubereitung

1.Das Fleisch kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und mit Senf und Tomatenmark von beiden Seiten schön bestreichen und ziehen lassen.

2.Zwiebeln, Knoblauch und die Karotten schälen. 1 Zwiebel in Spalten, den Knobi fein hacken und die Karotten in Scheiben schneiden. 1 Zwiebel fein würfeln, Petersilie fein hacken und beiseite stellen

3.1 El Öl in einer Pfanne erhitzen, das Fleisch im rauchheißen Öl von beiden Seiten kräftig anbraten. Herausnehmen, die Zwiebeln, den Knobi und die Karotten zufügen und kräftig mit anbraten. Mit Wasser oder Brühe ablöschen und bei mittlerer Hitze ca 90 Minuten schmoren lassen.

4.Rahmwirsing: In einem Topf 1 EL Öl erhitzen, die fein gehackte Zwiebel darin glasig dünsten. Den in der Zwischenzeit angetauten Wirsing zufügen und mit wenig Hitze auftauen lassen.

5.Mit Gemüsebrühe und Sahne aufgießen, leicht köcheln lassen, die gehackte Petersilie zufügen unterrühren und mit Salz, Pfeffer und etwas Maggi würzig abschmecken.

6.Beinscheibe und Wirsing mit Salzkartoffeln auf Tellern anrichten und mit Petersilie garnieren. Guten Appetit !!!

Auch lecker

Kommentare zu „Resteverwertung: Rinderbeinscheiben geschmort mit Rahmwirsing“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 68 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Resteverwertung: Rinderbeinscheiben geschmort mit Rahmwirsing“