Marzipantorte

1 Std 15 Min mittel-schwer
( 37 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
Mehl 300 gr.
Zucker 200 gr.
Vanillezucker 1 Päckchen
Backpulver 1 Päckchen
Öl 60 gr.
Eier 4 Stück
Wasser 4 EL
Bourbonvanillepudding 1 Päckchen
Butter 90 gr.
Zucker 75 gr.
Marzipan Rohmasse 500 gr.
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1875 (448)
Eiweiß
8,1 g
Kohlenhydrate
52,0 g
Fett
23,1 g

Zubereitung

Vorbereitung:
45 Min
Garzeit:
30 Min
Ruhezeit:
12 Std 5 Min
Gesamtzeit:
13 Std 20 Min

1.Zucker mit Vanilliezucker und Mehl mit dem Backpulver mischen. In die Zuckermasse die Eier rein und schaumig schlagen. Langsam das Mehlgemisch unter Zugabe vom Öl in die Zuckermasse mixen. Ist das Öl alle, das Wasser hinzugeben. Alles bei 170°C in einer 28ziger Springform, auf der mittleren Schiene, im vorgeheizten Ofen für 25 - 30min backen.

2.Einen Tag zuvor kann man den Pudding schon vorbereiten. Puddingpulver mit 75gr. Zucker mischen und nach Packungsbeilage zubereiten. Butter neben den Pudding stellen. Pudding mit einer Klarsichtfolie, direkt auf dem Pudding, abdecken. Am nächsten Tag die Butter cremig schlagen und löffelweise den Pudding hinzugeben.

3.Hat man den Tortenboden und die Buttercreme fertig, den Tortenboden 3x teilen, die Buttercrem in ca. 2 gleichgroße Anteile aufteilen. Ersten Teil vom Boden auflegen und den ersten Anteil Buttercreme gleichmäßig auftragen. Zweiten Boden auflegen. Rund 150gr. Marzipan bis zum Tortenumfang ausrollen und auf die zweite Etage legen. Überstehende Reste entfernen. Drittes Bodenstück auflegen, restliche Buttercreme aufschmieren. Letzes Bodenstück auflegen, vorzugsweise das obere Teil, restliche Marzipan um ca. 10cm größer als den Tortenumfang ausrollen und über die gesamte Torte legen. Alles ringsum andrücken und überstehende Rest abschneiden. Die Reste kann man jetzt zur Deko verwenden. Fertig.

4.Wie immer Tipps und Hinweise: Die Buttercreme ist bei meinem Frankfurter Kranz nochmals ausführlicher beschrieben. Dort steht auch warum die Butter neben den Pudding soll und warum die Klarsichtfolie verwendet wird. Klappt es nicht mit dem großen Tortenboden, so kann man auch 3 mal einen einzelen Boden in der Springform backen. Hier findet man die Zutaten in meinem Rezept von einem Tortenboden. Das Marzipan legt man beim Ausrollen am besten auf Backpapier. Über das Marzipan ein weiteres Blatt Backpapier und schon rollt es sich leicht aus, nichts wird "eingeschmattert". Marzipan zusammen mit dem Backpapier kopfüber auf den Kuchen legen und das Papier abziehen. Statt Wasser kann man für den Boden auch Selters nehmen. Das wird dann noch lockerer. Wie ihr in den Fotos sehen könnt, habe ich erst von den Resten Kugeln geformt und diese aufgelegt. Das war mir dann doch nicht schick genug. Somit Kugeln wieder ab, eine Rose und Blätter daraus gemacht ( keine Bange, ist leicht, ich habe es ja auch geschafft und bin kein Mädchen ;o)) ). Das Auge ißt ja schließlich mit ;o)) Bleibt mir noch viel Spaß zu wünschen.

5.Habe die Bilder erweitert, anders dekoriert und auch mal mit etwas Marmelade gefüllt. War ebenfalls lecker. Der Fantasie sind also keine Grenzen gesetzt. Kaufe auch ab und an einen dreiteligen Bisquitboden, wo ich dann jede Schicht in Reihenfolge: Marmelade, Marzipan und Buttercrem versehe. Vor dem Auflegen der Deckschicht Marzipan streiche ich mittlerweile ebenfalls Buttercreme ganz dünn auf. So klebt das Marzipan etwas an. Ein wichtiger Punkt ist das richtige Marzipan. Habe lange gesucht eine wirklich schmackhafte Sorte zu finden. Schreibt mich an wenn ihr die Sorte wissen wollt, da ich nicht weiß ob man hier die Firma eintragen darf (Schleichwerbung ).

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Marzipantorte“

Rezept bewerten:
4,97 von 5 Sternen bei 37 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Marzipantorte“