Weißweinmaishähnchen und Gemüse aus dem Römertopf mit Kartoffelknödeln

2 Std schwer
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Maishähnchenbrust 800 gr.
Weißwein 0,25 l
Zuckerschoten etwas
Möhren 3 Stk.
Pastinaken 2 Stk.
Paprikaschoten (rot, gelb, grün) 4 Stk.
Zwiebeln 2 Stk.
Knoblauchzehen 2 Stk.
Salz etwas
Pfeffer etwas
Langpfeffer etwas
Lorbeerblätter 4 Stk.
Soße: etwas
Zwiebeln 2 Stk.
Möhren 3 Stk.
Weißwein 1 Schuss
Lorbeerblätter 2 Stk.
Hähnchenknochen etwas
Kartoffelknödel aus gekochten Kartoffeln (10–12 Knödel): etwas
Kartoffeln 1 kg
Eier 2 Stk.
Salz etwas
Muskat 1 Prise
Kartoffelmehl 50 gr.
Semmel 1 Stk.
Fett 30 gr.
Mehl etwas
Wasser 2 l
Salz etwas
Butter etwas
Meerrettich 130 gr.
Kartoffelknödel aus rohen Kartoffeln (20 Portionen): etwas
Kartoffeln 2 kg
Milch 35 ml
Butter 70 gr.
Gries 180 gr.
Semmelwürfelchen geröstet 50 gr.
Salz etwas
Muskat etwas
Butter etwas

Zubereitung

1.Für das Weißweinmaishähnchen einen Römertopf 20 Minuten in einer Badewanne befeuchten. Währenddessen den Ofen auf 220 °C vorwärmen.

2.Die Enden der Zuckerschoten abschneiden. Die Paprikas putzen, entkernen und würfeln. Die Pastinaken und Möhren schälen und längs vierteln. Den Knoblauch pressen, die Zwiebeln abziehen und fein würfeln. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen.

3.Dann den Römertopf befüllen: Eine Schicht mit Gemüse (Zwiebeln und Paprika), anschließend das Fleisch und dazwischen die Knoblauchzehen sowie die Lorbeerblätter legen. Den Römertopf in den Ofen geben und auf 220 °C eine Stunde beibehalten und anschließend auf 120 °C herabsetzen.

4.Erst 30 Minuten vor dem Servieren die Möhren und die geviertelten Pastinaken in den Römertopf hinzugeben. Die Zuckerschoten 5 Minuten vor Schluss mit in den Römertopf gegeben.

5.Für die Soße die Zwiebeln und Möhren schälen, fein hacken und in einer Pfanne anrösten. Dann die Hähnchenknochen zugeben, ebenfalls leicht anrösten und anschließend mit Weißwein ablöschen. Die Lorbeerblätter hinzugeben, abbinden und abschmecken.

6.Für die Kartoffelknödel aus gekochten Kartoffeln die Kartoffeln schälen, kochen, danach das Wasser abschütten und gut stampfen. Anschließend mit den Eiern, Salz, Muskat und Mehl ordentlich vermengen und mit einem Stampfer oder Mixer erneut klein stampfen. Dann die Knödel formen und auf eine bemehlte Platte legen. Bei Bedarf die Semmel in Würfel schneiden, etwas Fett erhitzen, die Semmelwürfel darin hellgelb rösten und in die Mitte der Knödel füllen. Die Knödel mit bemehlten Händen rundum im Mehl wälzen. Wasser mit Salz ankochen, die Knödel hineingeben und diese 10 bis 15 Minuten gar ziehen lassen, bis sie hochsteigen. Eventuell in einer großen Pfanne mit etwas Butter (und evtl. unter Zugabe von Meerrettich) dünsten lassen.

7.Für die Zubereitung der Knödel aus rohen Kartoffeln die Kartoffeln in ein Gefäß mit kaltem Wasser reiben. Die geriebenen Kartoffeln in ein Tuch schütten, abtropfen lassen und gut ausdrücken. Wenn sich Stärke abgesetzt hat, das Wasser abgießen und diese mit den Kartoffeln mischen. Dann Milch, etwas Salz und Butter aufkochen und den Grieß einlaufen lassen und abrühren bis sich ein Kloß gebildet hat. Den gekochten Grieß heiß unter die ausgepressten Kartoffeln arbeiten und den Teig mit Salz und Muskat würzen. Die Knödel in die gewünschte Größe formen, dabei die Semmelwürfelchen in die Mitte drücken und die Klöße in kochendes Salzwasser einlegen. Rasch zum Kochen bringen und bei leicht geöffnetem Deckel 20 Minuten sieden lassen. Vor dem Servieren in einer Pfanne in Butter leicht anbraten.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Weißweinmaishähnchen und Gemüse aus dem Römertopf mit Kartoffelknödeln“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Weißweinmaishähnchen und Gemüse aus dem Römertopf mit Kartoffelknödeln“