Sachertorte

mittel-schwer
( 34 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Butter 130 gr.
Staubzucker 110 gr.
Vanille - Mark einer Schote etwas
Eidotter 6
Kochschokolade 130 gr.
Eiklar 6
Kristallzucker 110 gr.
Mehl 130 gr.
Marillenmarmelade - Aprikosenmarmelade etwas
Glasur: etwas
Zucker 200 gr.
Wasser 0,125 l
Schokolade 150 gr.
oder: etwas
Zucker 300 gr.
Schokolade 250 gr.
Wasser 0,125 l

Zubereitung

1.Die leicht erwärmte Butter wird mit dem Staubzucker und Vanillegeschmack schaumig gerührt, dann gibt man nach und nach die 6 Eidotter dazu und rührt mit dem Schneebesen auch die vorgewärmte Schokolade eiin. Jetzt wird der Schnee von 6 Eiklar geschlagen, mit dem Kristallzucker ganz steif aufgeschlagen und vorsichtig mit dem Kochlöffel unter die obige Masse

2.gerührt . Anschließend wird das Mehl ebenso vorsichtig verrührt (einmehliert). Zum backen verwendet eine Tortenform von 22 bis 24 cm Durchmesser. Den Boden belegt man am besten mit einem Blatt Pergamentpapier. Nun füllt man die Masse in die Form und streicht sie glatt. Die Masse wir in einem vorgewärmten Backrohr bei mittlerer Hitze gebacken. (ca.170 Grad Celsius) gebacken; dabei läßt man die ersten 12 bis 15 Minuten die Backrohrtüt einen fingerbreiten Spalt

3.gebacken; dabei läßt man die ersten 12 bis 15 Minuten die Backrohrtür eine n fingerbreit offen damit die Masse sich heben und ganz leichr wölben kann , aber sich noch keine Kruste bildet. Dann backt man die Torte bei geschlossenem Rohr eine Stunde lang aus. Ausgebacken ist sie, wenn sie einen leichten Fingerdruck ganz "leise" erwidert.

4.Nun stürzt man die Torte samt Form auf ein Sieb und lät sie 20 Minuten auskühlen, dann stellt man sie wieder so, wie sie in der Form lag, und läßt sie ganz auskühlen. Erst nach fölligen Aushühlen nimmt man die Torte aus der Form. Dabei wird die Torte mit einem kleinen Messer glatt von Rand losgeschnitten, der Tortenboden und das angebackene Papier entfernt. Sie wird

5.nun auf der Oberseite glattgeschnitten und wieder umgedreht. Der glatte Tortenboden wird mit geschmeidig verrührter, leichterwärmter Marillenmarmelade bestichen. Zum Schluß die Torte mit der Glasur überziehen.

6.Glasur: Den Zucker Zucker kocht man mit dem Wasser 5 bis 6 Minuten scharf auf und läßt die Zuckerlösung dann halb auskühlen. Inzwischen erwärmt man die Schokolade weich und verrühr sie mit der noch Zuckerlösung nach und nach, do daß eine dickflüssige, glatte Glasur entsteht. Läßt man die fertige Glasur über den Kochlöffel laufen, soll dieser etwa 4 Millimeter

7.bedeckt bleiben. sollte die Glasur zu dick sein, schwemmt man das Kochgeschirr, in dem der Zucker gekocht wurde , mit einigen Tropfen Wasser aus und verdünnt damit die Glasur entsprechen. Die Glkasur muß träge-flüssig bleiben und lippenwarm sein. Würde die Glasur zu warm , bekommt sie keinen Glanz und bleibt nach dem Trocknen stumpf; eine zu kalte

8.Glasur Glasurmasse hingegen trocknet schlecht und läuft auch schlecht an dem Tortenrand ab.

9.Man kann selbst verständlich auch eine fertig gekauft Schokoladenglasur verwenden.

10.Das angegeben Rezept ist aus dem Sacherkochbuch das "Original-Sacher" Rezept ist ein sehr streng gehütetes Geheimnis der Fa. Sacher.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Sachertorte“

Rezept bewerten:
4,88 von 5 Sternen bei 34 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Sachertorte“