Bounty-Kuchen

3 Std 30 Min leicht
( 37 )

Zutaten

Zutaten für 20 Personen
Für den Teig: etwas
Bounty Schokoladenriegel 180 gr.
Butter 200 gr.
Zucker 150 gr.
Vanillinzucker 1 Päckchen
Eier 4 Stück
Mehl 250 gr.
Speisestärke 50 gr.
Backpulver 3 TL
Milch 3 EL
Raspelschokolade 100 gr.
Aprikosenmarmelade 200 gr.
Für die Creme etwas
Gelatine weiß 8 Blatt
Zucker 125 gr.
Kokosmilch ungesüßt 400 ml
Schlagsahne 400 ml
Zum Garnieren nach Wahl etwas
Raspelschokolade 50 gr.
Kokoschips 50 gr.

Zubereitung

1.Für den Teig Bounty-Riegel in kleine Stücke schneiden. Butter oder Margarine mit Handrührgerät mit Rührbesen auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker und Vanillin-Zucker unterrühren. So lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Eier nach und nach unterrühren (jedes Ei etwa ½ Min.)

2.Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen und sieben und in 2 Portionen abwechselnd mit Milch, Bounty-Stückchen und Schokolade auf mittlerer Stufe unterrühren. Den Teig auf ein Backblech (30 x 40 cm, gefettet) geben und glatt streichen. Das Backblech in den vorgeheizten Ofen schieben. Ober- und Unterhitze: etwa 180°C Heißluft: etwa 160°C Backzeit: ca. 30 Min.

3.Das Backblech auf einen Kuchenrost stellen. Gebäckboden abkühlen lassen und mit der Marmelade bestreichen.

4.Für den Belag Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Zucker mit Kokosnussmilch verrühren. Gelatine leicht ausdrücken und in einem kleinen Topf auf bei geringer Wärmezufuhr unter Rühren auflösen. Die aufgelöste Gelatine mit einigen Löffeln von der Kokosmilch verrühren. Dann die Mischung mit der restlichen Koskosmilch verrühren und kalt stellen.

5.Sobald die Gelatine-Kokos-Mischung beginnt dicklich zu werden, Sahne steif schlagen und unterheben. Kokoscreme auf den Gebäckboden geben und mit einem Esslöffeln glattstreichen. Kuchen etwa 2 Stunden kalt stellen. Mit Schokoraspeln und Kokos-Chips nach Belieben dekorieren.

6.TIPP: Wer es nicht ganz so süß mag, kann im Teig die Bounty-Riegel weglassen. Dank der Schokostreusel und der Kokossahne obendrauf schmeckt es trotzdem wie Bounty ;)

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Bounty-Kuchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 37 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Bounty-Kuchen“