Verschiedene Sorten Sashimi mit Tamagoyaki

1 Std mittel-schwer
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Thunfisch 250 gr.
Lachs frisch 250 gr.
Tamagoyaki: etwas
Eier 10 Stk.
Dashi 1 TL
Zucker 3 TL
Salz 2 Prise
Sojasoße 3 EL
Rettich 1 Päckchen
Wasabi 1 Päckchen
Öl 1 Schuss
Apéritif Calpi: etwas
Calpi-Sirup 1 Schuss
Wasser 1 Schuss

Zubereitung

1.Tunfisch und Lachs in dünne Scheiben schneiden und auf dem Teller anrichten.

2.Dashi nach Herstellerangaben für 0,1 Liter Wasser zubereiten. Eier mit dem aufbereiteten Dashi, Zucker, Salz und Sojasoße verquirlen. Dann Öl in eine Pfanne geben und heiß werden lassen. Den flüssigen "Eierteig" in einer dünnen Schicht in die vorzugsweise rechteckige Eisenpfanne geben. Wenn die Masse zu stocken beginnt, das "Omelette" zu einer Seite zusammenfalten. Aufsteigende Luftblasen aufstechen. Danach sofort wieder Eierteig nachgießen und dabei das Omelette anheben, so dass neue Masse darunter fließen kann. Diesen Vorgang ca. 5- bis 6-mal wiederholen, bis ein etwa gurkendickes Omelette entstanden ist. Dieses dann aus der Pfanne nehmen und sofort mit einer Bambusrolle (Makisu) unter Druck zusammenrollen. Diese Omelette-Rolle während der Zubereitung der nächsten ca. 3 bis 5 Minuten abkühlen lassen. Danach die Makisu entfernen und die so entstandene Rolle quer in mundgerechte Häppchen schneiden und zum Sashimi anrichten.

3.Zum Schluss den Daikon raspeln und als Deko/Beilage zur Vorspeise anrichten. In kleine Schälchen Sojasoße zum Tunken füllen und je nach Belieben mit Wasabi verschärfen.

4.Für den Apéritif den Sirup mit dem Wasser anrühren. Hinweis: Calpi ist ein Erfrischungsgetränk aus Japan und ähnelt vom Geschmack her einem in Wasser aufgelösten Joghurt.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Verschiedene Sorten Sashimi mit Tamagoyaki“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Verschiedene Sorten Sashimi mit Tamagoyaki“