Sauerbraten vom Pferd - kalt eingelegt

leicht
( 25 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Bratenfleisch vom Pferd 1 kg
Zwiebel 1
Knoblauch 4 Zehen
Chilischoten rot, Senfkörner, Piment, Wacholder, Lorbeerblätter etwas
Essigessenz etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

1.Das Fleisch waschen, in eine irdene Schüssel geben und mit kaltem Wasser auffüllen, so dass das Fleisch bedeckt ist. Zwiebel vierteln, Knoblauchzehen halbieren, 2 getrocknete Chilischoten, etwa 2 EL Senfkörner, ein paar Piment- und Wacholderbeeren und drei, vier Lorbeerblätter mit dazu geben. So viel Essig dazu schütten, dass die Beize merkbar nach Essig riecht. Tipp: Mit Fohlenfleisch statt Pferd wird der Sauerbraten noch zärter. - Schließlich den Deckel drauf und für mindestens zwei Wochen in den Kühlschrank stellen. Alle vier, fünf Tage das Fleisch in der Beize drehen, so dass es von allen Seiten durchziehen kann.

2.Vor dem Braten das Fleisch in einem Sieb gut abtropfen lassen; rundum salzen und pfeffern und dann in Butterschmalz von allen Seiten braun anbraten. Zwiebel und Knoblauch aus der Beize mit in den Topf geben, etwa eine Tasse der Beize hinein gießen und den Deckel drauf. Bei kleiner Hitze sollte das Fleisch nun 1,5 bis 2 Stunden köcheln; zwischendurch immer wieder mal mit der Beize übergießen. Sollte die Beize zu sauer sein, etwas mit Wasser verdünnen. In den Topf können auch noch Karottenstücke, Selleriestücke und Lauch zum Mitkochen gegeben werden.

3.Am Ende der Bratzeit die Gemüse in der Brühe pürrieren; aufkochen und mit instant Bratensoße abschmecken. Dazu gibt's bei mir immer Kartoffelklöße. Guten Appetit!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Sauerbraten vom Pferd - kalt eingelegt“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 25 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Sauerbraten vom Pferd - kalt eingelegt“