Quiche Lorraine

1 Std 15 Min leicht
( 19 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Mehl 150 g
Backpulver 0,5 TL (gestrichen)
Salz 0,5 TL
Margarine 100 g
Wasser 2 EL
Speck durchwachsen - Kochspeck 250 g
Saure Sahne 250 ml
süße Sahne 125 ml
Eier 4 St.
Pfeffer 0,25 TL
Semmelbrösel 3 EL
Kümmel gemahlen - wer's mag 0,25 TL
Zwiebel gewürfelt 1 St.
Gouda gerieben 150 g
Blattspinat gegart 150 g
Lauch / Porree gedünstet 150 g
Muskatnuss etwas

Zubereitung

1.Teig (für Springform 26 cm): Mehl, Backpulver und Salz mischen, Fett und Wasser hinzufügen (Fett am besten einwenig erwärmt). Mit Küchenmaschine oder von Hand den Teig zu einem Kloß formen. Teig kaltstellen. Falls ein großes Backblech verwendet werden soll, Teigmasse verdoppeln.

2.Belag: Speck in kleine Würfel schneiden (oder mit der Küchenmaschine hacken) und mit den gewürfelten Zwiebeln in der Pfanne auslassen. Sahne, Eier, Gewürze in eine Arbeitsschüssel geben und gut mischen.

3.Teig ausrollen und in gut gefettete Springform auslegen (26 cm) mit hohem Rand. Teig mit Gabel überall einstechen. Semmelbrösel und Speck/Zwiebelmasse verteilen, Sahnemasse draufgeben.

4.Variationen des Belags: Wenn die Masse etwas fester und deftiger werden soll, so gibt man noch 150g geriebener Käse (Gouda oder Emmentaler) hinzu. Wenn man eine größere Form benützt (28 oder 32 cm Durchmesser) sollte man 5 Eier für den Belag nehmen (der Teig reicht mit einigen Tricks) und 2 Becher saure und süße Sahne.

5.Für eine gute Gemüse-Quiche eignet sich Blattspinat (blanchiert in Streifen geschnitten) oder mit dem Speck gedünsteter Lauch (fein geschnitten!! GANZ WICHTIG!! Oder in der Küchenmaschine zerhackt). Broccoli soll auch gut sein, hab ich allerdings keine Erfahrung. Man kann ihn in Röschen in die Masse geben oder auch hacken.

6.Der besondere Tipp: Mit Tomatenmark sieht sie gleich etwas interessanter aus: 3fach konzentriertes Mark aus der Tube oder Dose verwenden, keinesfalls passierte Tomaten (wird zu flüssig!!).

7.Sollte die Quiche schon kräftig braun sein (ca. nach 15 min.) aber die Masse noch nicht fest, so empfiehlt es sich, die Form mit Backpapier (Butterbrotpapier) abzudecken. Spätestens, wenn die Oberfläche einen Riss bekommt (wie beim Käsekuchen) sollte sie allerdings abgedeckt werden! Nicht erschrecken: Die Masse verhält sich wie ein Käsekuchen - sie geht kräftig auf und sinkt später wieder in sich zusammen.

8.Backen: 200°C im vorgeheizten Backofen ca. 25-30 min. (Ober-/Unterhitze), 175° C im vorgeheizten Backofen ca. 25-30 min. (Heißluft). Bild folgt demnächst!

9.Für die Quiche auf dem Foto habe ich das doppelte Rezept verwendet!

Auch lecker

Kommentare zu „Quiche Lorraine“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 19 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Quiche Lorraine“