selbstgemachter Gravedlachs

mittel-schwer
( 18 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Wildlachs 1
Meersalz grob 150 gr.
Rohrzucker 150 gr.
Pfeffer aus der Mühle schwarz 1 Esslöffel
Dillspitzen getrocknet 5 Esslöffel
Dill frisch 2 Töpfchen
Frischhaltefolie etwas

Zubereitung

1.Bei tiefgefrorenen Lachs, auftauen lassen. Beim Lachs vom Fischhändler, küchenfertig machen lassen. d.h. Kopf und Bauchlappen sollten entfernt sein. Beide Sorten werden nun gewaschen und trocken getupft.

2.Jetzt die ersten 4 Zutaten vermengen und damit den Lachs richtig gut einreiben.( Beide Hälften) Der frische Dill wird gewaschen, trocken getupft und fein geschnitten. Dieser kommt obendrauf auf die eine Hälfte. Nun werden beide Hälften vorsichtig aufeinander gelegt und angedrückt. Den ganzen Fisch nun mit Folie gut verpacken. ( ihr dürft jetzt mal "Christo" spielen). Die Folie sollte richtig fest sitzen.

3.Das ganze auf einen Teller legen und ab damit in den Kühlschrank. Dort bleibt er mindestens für 3 Tage.

4.Ganz wichtig ist, dass der Fisch 2mal am Tag gedreht werden muß.

5.Nach Ende der Reifezeit wird die Folie entfernt und die beiden Hälften aufgeklappt. Bei der Hälfte wo zuerst geschnitten werden soll, wird die oberste Schischt vom Dill etwas abgekratzt. Mit einem langen Messer ( sogenanntes Lachsmessser) werden jetzt schräg angesetzt dünne Scheiben abgeschnitten. Wer kein Lachsmesser besitzt kann auch ein anderes scharfes Messer nehmen.

6.Diese Art von Fisch eignet sich hervorragend als Vorspeise zusammen mit frischen Brot und einer Honig-Senf-Dill Soße die ihr auch in meinem KB findet.

7.Also gutes Gelingen und guten Appetit. Oder wie wir in Dänemark sagen: Velbekomme

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „selbstgemachter Gravedlachs“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 18 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„selbstgemachter Gravedlachs“