Hefezopf mit und ohne Rosinen

Rezept: Hefezopf mit und ohne Rosinen
per Hand und im Brotbackautomaten
17
per Hand und im Brotbackautomaten
02:30
4
11305
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
500 gr.
Mehl
1 Päckchen
Trockenhefe
2 EL
Zucker
300 ml
Milch
3 EL
Butter
1 Stk.
Eigelb
2 EL
Wasser
Rosinen, Hagelzucker oder
Mandelblättchen
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
09.01.2010
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1126 (269)
Eiweiß
6,5 g
Kohlenhydrate
43,6 g
Fett
7,3 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Hefezopf mit und ohne Rosinen

Hefezopfkränzchen

ZUBEREITUNG
Hefezopf mit und ohne Rosinen

1
Im Brotbackautomaten: Mehl, Zucker, Trockenhefe in den Brotbackautomaten geben. Milch lauwarm erhitzen und Butter darin schmelzen. WICHTIG: Die Milch darf nicht zu warm sein, denn sonst geht die Hefe nicht auf. Wenn die Butter geschmolzen ist die Butter-Milch zum Mehl geben (wenn man möchte noch Rosinen)und am Brotbackautomaten das Teigprogramm durchlaufen lassen. Ist der Brotbackautomat fertig, den Teig rausnehmen, nochmal ordentlich durchwalken und in drei Teile teilen. Die Teile zu gleich langen Strängen formen und zu einem Zopf flechten. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech im Backofen nochmal bei ca. 50°C 30 Minuten gehen lassen. Nach dem Gehen Eigelb mit Wasser verrühren und den Zopf damit einpinseln, wärendessen die Temperatur des Bachofens auf 180 °C hochdrehen. Wer möchte kann auf das Ei (auf dem Zopf) Hagelzucker oder Mandelplättchen streuen (beim Rosinenzopf rate ich davon ab). Den Zopf dann ca. 20-25 Minuten backen. Er ist fertig, wenn er schön braun ist.
2
Per Hand: Mehl mit Trockenhefe und Zucker in einer Schüssel vermischen. In die Mitte des Mehls eine Mulde machen. Die Milchn in einem Topf erwärmen. Die Butter dazugeben und rühren, bis sie geschmolzen ist. WICHTIG: Die Milch darf nicht zu warm sein, denn sonst geht die Hefe nicht auf. Die Milch-Butter in die kleine Mulde gießen und zu einem Teig verrühren, auf einem leicht bemehlten Tisch kneten, bis ein weicher, elastischer Teig entsteht, der nit mehr klebt. Sonst gebe ich noch ein wenig Mehl dazu. Den Teig in eine Schüssel geben und mit einem sauberen Geschirrhandtuch abdecken. Den Teig an einem warmen Ort (z.B. Heizung, Backofen, Sonne) etwa eine Stunde ruhen lassen. Ein Blech mit Backpapier auslegen, wie unter 1. einen Zopf formen und weiter wie unter 1. verfahren.
3
Tipp: Hefeteig ist so empfindlich wie ein Baby: Er muss erst tüchtig geknufft werden, braucht Wärme, verträgt keinen Zug und er mag Süßes. Denn Hefen sind Mini-Organismen, die zum Leben Wärme und Süßes brauchen. Dabei produzieren sie Kohlendioxid, also Luftbläschen wie im Mineralwasser. Die treiben den Teig in die Höhe. Beim Backen erstarrt der Teig mitsamt der eingeschlossenen Luft: das Gebäck wird locker.

KOMMENTARE
Hefezopf mit und ohne Rosinen

Benutzerbild von lunahase
   lunahase
Mmmmmmmmm, das sieht lecker aus. Danke für die Idee!! Lg
Benutzerbild von pandy1999
   pandy1999
köstlich ... 5 Sterne
Benutzerbild von mommy1971
   mommy1971
Der Klassiker und immer wieder superlecker! Ganz tolle Beschreibung übrigens .... 5***** LG Heike
Benutzerbild von Alexa38
   Alexa38
....und ich lass meinen Thermomis für mich kneten..............und ich mach immer 2 Zöpfe, einen mit und einen ohne Rosinen...............ich mag ich mit.......lecker... :-) .......zu Nummer 3 im Rezept, tolle Beschreibung, vlg Alexandra

Um das Rezept "Hefezopf mit und ohne Rosinen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung