Frankfurter Kranz - mal etwas leichter

45 Min leicht
( 30 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Eier 6 Stück
Mehl 250 Gramm
Zucker 250 Gramm
Zucker 1 EL (gestrichen)
Backpulver 0,5 Päckchen
Vanilla Tortencreme Vaniile-Geschmack von Dr. Oetker 2 Päckchen
Halbfettmargarine Becel oder andere 250 Gramm
Butter 150 Gramm
Butter 20 gramm
Milch 600 ml
Mandelsplitter 300 Gramm
schwarze Johannisbeergelee 225 Gramm

Zubereitung

1.Backofen auf 175 Grad vorheizen.

2.Die Eier mit 250 gr. Zucker in einer Schüssel aufschlagen, bis die Masse hellgelb, cremig und sehr feinporig ist. Mehl und Backpulver einsieben und unterheben

3.Eine Springform mit Mittellocheinsatz einfetten und auspanieren. Den Teig einfüllen und etwa 20-25 Minuten goldgelb backen. Auf ein Kuchenrost stürzen und auskühlen lassen. Den Kuchen quer in vier gleichmäßige Ringe schneiden.

4.Mandelsplitter, die 20 gr. Butter und den Essl. Zucker in eine beschichtete Pfanne geben und unter ständigem rühren bräunen. Zum abkühlen auf ein Backblech geben. (Achtung die Mandeln bräunen noch nach. Also nicht zu dunkel werden lassen.)

5.Tortencremepulver und kalte Milch in einer hohen Schüssel nach Packungsanweisung mit dem Handmixer aufschlagen. Weiche Butter und Diätmargarine (Ich nehme immer Becel) in einer anderen Schüssel schaumig schlagen und dann unter die Tortencreme mischen.

6.Johannisbeergelee in eine kleine Schüssel geben und kräftig durchrühren. Das Gelee auf drei der Ringe verteilen. Nur den oberen Ring nicht bestreichen

7.Unteren Ring auf eine Tortenplatte legen und ca. 3 Essl. Creme auf das Gelee verteilen. Zweiten Ring aussetzen und ebenso verfahren. Das gleiche beim dritten Ring. Dann die Deckplatte auslegen und mit der restliche Creme den ganzen Kuchen ummanteln. ( den inneren Kreis nicht vergessen)

8.Nun die gerösteten Mandelsplitter um den Kuchen verteilen und dann im Kühlschrank mindesten 3 Stunden erkalten lassen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Frankfurter Kranz - mal etwas leichter“

Rezept bewerten:
4,97 von 5 Sternen bei 30 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Frankfurter Kranz - mal etwas leichter“