Amarettopralinen

leicht
( 45 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Pralinenhohlkörper 30
Für die Füllung : etwas
Vollmilchkuvertüre 120 g
Sahne 70 g
Amaretto 20 ml
Für die Hülle: etwas
Vollmilchkuvertüre 150 g
Vollmilchkuvertüre 50 g

Zubereitung

1.Die Sahne kurz aufkochen und vom Herd nehmen. Die gehackte Kuvertüre zugeben und rühren bis sie sich gelöst hat. Den Amaretto zugeben. Das Ganze unter Rühren auf 25° abkühlen lassen.

2.Die Masse in einen Spritzbeutel oder Spritzflasche füllen und die Pralinenhohlkörper damit füllen. Dabei einen 2 mm hohen Rand lassen. Fest werden lassen.

3.Die 50 g Vollmilchkuvertüre temperieren. Mit eienm kleinen Tupfer die Pralinen verschließen. Fest werden lassen.

4.Für die Hülle: mit einem scharfen Messer mit langer gerader Klinge die Kuvertüre in ganz feine Streifen schneiden. 2/3 der Kuvertüre in eine Schüssel mit runden Boden geben.

5.In einem Topf etwas Wasser zum kochen bringen. Sobald das Wasser kocht, den Topf vom Herd nehmen. Die Schüssel mit der Kuvertüre nun darauf stellen. Unter ständigem Rühren die kuvertüre schmelzen. Falls die Hitze nicht ausreicht wieder auf den Herd stellen. Die geschmolzenen Kuvertüre muss eine Temperatur von 40-45° haben.

6.Nun die Schüssel aus dem Wasserbad nehmen und die restlcihe Kuvertüre zugeben. Ununterbrochen rühren, bis das Ganze 27° erreicht hat. Nun wieder auf 31-32° erwärmen. Dies ist die ideale Verarbeitungstemperatur für Vollmilchkuvertüre.

7.Die Pralinen darin wälzen, herausnehmen und auf ein Gitter legen. Trüffel mit der Gabel hin und her rollen, bis sie das typische Trüffelmuster haben.

8.Halten sich gut verschlossen ca. 4 Wochen. ( Jedenfalls rein theoretisch!!)Nicht im Kühlschrank aufbewahren, da werden sie grau.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Amarettopralinen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 45 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Amarettopralinen“