Forellen - Quark - Terrine mit Tomatenhaube

leicht
( 8 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Für das rote Gelee: etwas
3 Blatt rote Gelantine etwas
125 ml passierte Tomaten aus der Dose etwas
Salz, Zucker, Tabasco etwas
4 cl Gin etwas
Für die helle Masse: etwas
6 Blatt weiße Gelantine etwas
4 geräucherte Forellfilets etwas
150 g Creme fraiche etwas
2EL Zitronensaft etwas
600 g Quark etwas
2 EL frisch geriebene Meerrettich etwas
4 EL Schnittlauchröllchen etwas
Salz, Pfeffer etwas

Zubereitung

1.Für das rote Gelee die Gelantine einweichen und nach Packungsanweisung in wenig warmem Wasser auflösen.

2.Die passierten Tomaten mit Salz, Zucker, einigen Spritzern Tabasco und Gin würzen und die aufgelöste Gelantine schnell einrühren. Eine Kastenform mit Frischhaltefolie auskleiden, das rote Gelee einfüllen und kühl stellen.

3.Für die helle Masse die weiße Gelantine ebenfalls einige Minuten in Wasser einweichen und auflösen.

4.Forellenfilets mit Creme fraiche ` und Zitronensaft mit dem Stabmixer pürieren. Quark, Meerrettich, Schnittlauch, Salz und Pfeffer dazugeben. Aufgelöste Gelantine unterühren, auf das rote Gelee geben, glatt streichen und mit Folie abgedeckt im Kühlschrank gelieren lassen.

5.Zum Servieren die Terrine stürzen und die Folie entfernen. Die Terrine in Scheiben schneiden und nach Belieben auf Salatblättern anrichten

Auch lecker

Kommentare zu „Forellen - Quark - Terrine mit Tomatenhaube“

Rezept bewerten:
4,5 von 5 Sternen bei 8 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Forellen - Quark - Terrine mit Tomatenhaube“