Soßen: Ananas-Sauce

ein pikant-fruchtigsüßer Dip für asiatische oder exotische Leckereien

von border
Soßen: Ananas-Sauce - Rezept
   FÜR 20 PERSONEN
2 Stk.
Chilischote frisch, rot
1 Stk.
Paprikaschoten gelb
5 Stk.
Knoblauchzehen
300 gr.
Ananas frisch
4 EL
Reisessig
0,5 TL
Salz
125 gr
Zucker
Wasser
1
Die Chilli- und die Paprikaschoten putzen, entkernen und fein hacken. Die Knoblauchzehen schälen und ebenfalls hacken. Die frische Ananas putzen und nur das Fruchtfleisch berechnen.
2
Rote Chilis, Paprika und Knoblauch 5 Minuten dämpfen oder bei geringer Hitze in einem Topf unter Rühren anschwitzen, danach zusammen mit der Ananas im Mörser zerstampfen oder mit dem Mixer oder Zauberstab pürieren, bis eine Paste entstanden ist. Mit 3-4 Esslöffeln Wasser zum Kochen bringen, die restlichen Zutaten zufügen und solange köcheln, bis die Masse sirupartig eingekocht ist. Danach abkühlen lassen.
3
Die Sauce sollte fruchtigsüßsäuerlich schmecken mit einer erkennbaren Salznote. In keinem Fall wie eine Dessertsauce. Sie ist im Kühlschrank ungefähr 3 Monate haltbar.