Traditionelle Gänsebrust mit bergischen Klößen und Advents-Blaukraut

leicht
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Gänsebrüste 2
Salz etwas
Pfeffer etwas
Olivenöl etwas
Rotwein 1 Glas
etwas Wasser etwas
voll gewürfelter Speck 1 Hand
Lauchzwiebeln, geputzt und geschnitten 2 Stangen
Majoranblätter 2
Portwein 1 Glas
Wasser 1 Tasse
Pfeffer etwas
Mehl 1 EL
Malzbier 1 Schuss
Orangenlikör etwas
Salbeiblätter 2
Soßenbinder etwas
geschälte, mehlige Kartoffeln 1 kg
Milch 1 l
Salz 1 TL
Butter 50 gr.
Grieß 125 gr.
Brötchen, in Würfel geschnitten etwas
Fett zum Braten etwas
Rotkohl 1 kg
Gänsefett (Gänseschmalz) 6 EL
große Zwiebel 1
heißes Wasser 1 l
Essig 6 EL
Lorbeerblätter 2
Gewürznelken 4
Rübenkraut 3 EL
Salz etwas
Pfeffer etwas

Zubereitung

1.Die Gänsebrüste mit Salz und Pfeffer würzen. Dann mit viel Olivenöl und zusammen mit den Zutaten für die Soße - bis auf den Soßenbinder - in einen Bräter geben. Dann bei 200 °C für 1,5 Stunden im Ofen garen. Nach dem Garen den Bratsud abgießen und mit Soßenbinder binden.

2.Für die bergischen Klöße die rohen Kartoffeln in eine Schüssel mit Wasser reiben und in einem Tuch fest auspressen. Anschließend Milch, Salz und Butter zusammen aufkochen, dann den Grieß zugeben und das Ganze zu einem Teig verrühren. Danach nochmals erhitzen und sofort zu den Kartoffeln mischen. Mit bemehlten Händen Klöße formen. Nun die Brötchenwürfel in etwas Fett anbraten und in die Klöße drücken. Anschließend in kochendem Salzwasser auf kleiner Flamme 15 Minuten quellen lassen.

3.Für das Advents-Blaukraut den Gänseschmalz erhitzen und die abgezogene und gewürfelte Zwiebel darin glasig dünsten. Dann den Rotkohl zugeben und anschmoren. Anschließend Wasser und Essig zugießen und die Lorbeerblätter, Nelken, Salz und das Rübenkraut zufügen. Das Ganze 70 Minuten garen und zum Schluss die Lorbeerblätter und Gewürznelken entfernen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Traditionelle Gänsebrust mit bergischen Klößen und Advents-Blaukraut“

Rezept bewerten:
3 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Traditionelle Gänsebrust mit bergischen Klößen und Advents-Blaukraut“