18 Esskastanie Rezepte

Diese Rezepte empfiehlt die Redaktion

Weitere Esskastanie Rezepte

Rezepte sortiert nach:
Kakao Käschde Mousse - Rezept
Maronen richtig rösten – Zubereitung mit dem Backofen, Grill oder Kamin - Tip
Maronen richtig rösten – Zubereitung mit dem Backofen, Grill oder Kamin
Tipp
Marmelade Pflaume-Esskastanie
10 Min
(17)
Geröstete Maronen wie vom Jahrmarkt - Tip
Geröstete Maronen wie vom Jahrmarkt
Tipp
ZUTATEN
  • geschälte Esskastanien
  • Pflaumen entsteint
  • Zitronensaft
  • Gelierzucker
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Fasanenbrust
  • Sommertrüffel frisch
  • Frischkäse
  • Räucherspeck
  • Butter
  • Speisestärke
  • Creme fraiche
  • Esskastanien
  • Butter
  • Zucker
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Edelkastanien Maronen, vakuumverpackt
  • Erdnussöl
  • Rinderbrühe
  • brauner Zucker
  • Sahne, süß
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Eigelb
  • Trüffelöl
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Rosenkohl
  • Esskastanien,küchenfertig gekocht, geschält
  • Gemüsebrühe
  • Sahne
  • Butter
  • Creme double
  • Salz, Pfeffer,Muskat
Zum Rezept
10 Min
Marmelade Pflaume-Esskastanie
ZUTATEN
  • Esskastanien, geschält und gegart
  • Pflaumenfruchtfleisch
  • Zitronensaft
  • Gelierzucker 11
Zum Rezept
ZUTATEN
  • dunkle Schokolade 75
  • Pflanzenmagerine
  • reife Bananen
  • Eier
  • Mehl
  • Backpulver
  • Zucker
  • Salz
  • gegarte Esskastanien
Zum Rezept
ZUTATEN
  • frische Esskastanien
  • frische Lorbaer Blaetter
  • getrocknete Porcini Pilze oder Steinpilze
  • Blaetter vom Wirsing
  • Oliven Oel
  • Zwiebel klein gewuerfelt
  • Frische Champinions in Scheiben geschnitten
  • Grobe Brotkrumen von Weissbrot
  • Geriebener Parmesankaese
  • Gehackte Petersilie
  • Gehackten Thymian
  • Geschlagene Bio Eier
  • kleingehckte Haselnuesse
  • Salz, Pfeffer, Muskat
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Zutaten für Truthanfüllung
  • Truthan, jung 2,5-3 Kg
  • Esskastanien geschällt
  • Trauben weiß
  • Gänseleberabschnitte
  • Truthan eigenen Leber
  • brauner Rum
  • Thymian frisch gehackt, Liebstökel
  • Zutaten für Streichmischung
  • Traubenkernöl Butter
  • Honig
  • Senf scharf
  • Chilipaste
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • Zutaten für Beilage im Bräter
  • Rote Zwiebeln geschält
  • Knoblauchzehe geschält und zerdrückt
  • Möhren rot geschält
  • Portwein weiß
  • Hühnerbrühe
  • Zutaten für Trauben-Wacholdersauce
  • Truthanbratsüd
  • Hühnerbrühe
  • Trauben blau kernlos
  • Wacholderbeeren
  • Creme Fraiche fakultativ
  • Zutaten für Broccoli Knödel
  • Broccoli frisch
  • Butter
  • Salz, Pfeffer
  • Hartkäse gerieben
  • Knoblauch frisch
  • Kartoffelmehl halb und halb
  • Ei
  • Paprikapulver edelsüß
  • Petersilie fein geschnitten
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Maronen
  • Zwiebel
  • Rindfleisch
  • Butter
  • Fleischbrühe heiß
  • Salz
  • Pfeffer
Zum Rezept
Seite:
  • <
  • 1
  • 2
  • >

Die Esskastanie – das Brot der Armen?

Auch wenn sie fast genauso aussehen wie die Rosskastanien mit denen Sie in Ihrer Kindheit gebastelt haben, sind sie essbar und sehr nahrhaft: Esskastanien, auch Maronen genannt, wachsen in Deutschland häufig wild und ernährten bis ins 19. Jahrhundert große Teile der Landbevölkerung. Esskastanien enthalten nicht nur überlebenswichtige Nährstoffe, sondern machen mit ihrem hohen Stärkegehalt auch satt. Im Alltag hatten sie lange die Rolle inne, die heute von der Kartoffel eingenommen wird.

Ein typisches Herbstlebensmittel

Esskastanien werden gekocht oder in Asche gegart und dann geschält. Sie haben ein weißlich-braunes bis gelbes Fruchtfleisch, das sich nach dem Garen zerdrücken lässt. Geschmacklich erinnern Esskastanien an eine Mischung aus nussig-süßer Kartoffel, Ei und Hühnchen. Somit bieten sie sich als Beilage zu Wild- und Fleischgerichten oder als Füllung an. Aus dem Allround-Talent stellen Sie zudem süßlich-holzigen Esskastanien-Met, -Likör und –Brotaufstrich her oder nutzen Esskastanien-Mehl als glutenfreie Backgrundlage.
Empfehlung