köstliche, knusprige Leberhäppchen

mittel-schwer
( 41 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Zahnstocher Unmengen!
Leber (geht mit jeder, sogar mit Rindsleber, habe diesmal Hühnerleber genommen) 25 dag
Bauchspeck, in recht dünne Streifen geschnitten, sonst lässt er sich schlecht rumwickeln 20 dag
mittelgroße Kartofferl, festkochend 3 Stk.
mittelgroße Champignons 8 Stk.
kleine, junge, feste Herrenpilze 3 Stk.
Totentrompeten (Verwandter des Eierschwammerls, nur würziger und lässt sich gut trocknen, muss man leider selber finden) 1 gute handvoll
mittlere, süsse, leicht mehlige Äpfel 2 Stk.
eher kleinere Zwiebeln 2 Stk.
ausgelöste, halbierte Walnüsse (rote sehen besonders hübsch aus) 1 handvoll
Thymian (wenn möglich frisch) etwas
Zitronenpfeffer etwas
Salz etwas
Hollersaft 1 großer Spritzer
Orange, Zitrone geht auch 1 Stk.
Mehl etwas
Butter - etwas weniger als 1/8 langt etwas
Pflanzenfett zum Rausbraten etwas

Zubereitung

1.Kartofferl aufsetzen, wenn sie fertig sind, schälen und vierteln, dritteln – wies halt hübsch aussieht.

2.Thymian abrebeln und die Stirln wegwerfen; wenn die Blätter größer waren auch noch feinhackeln.

3.Leber in ziemlich kleine Würferl schneiden (Daumennagelgröße, ist zwar auch eine recht relative Angabe, aber... ), mit einem Teil des Thymiyns würzen, leicht salzen.

4.Jedes Leberstückchen rundum in ein Speckstreiferl wickeln (nicht einrollen – rundum einpacken!) und einen Zahnstocher zur Befestigung durchstecken - kurz mal fluchen und fix weiterwickeln *gg* - und den „Stachelhaufen“ beiseitestellen.

5.Hüte der Champignons abziehen (nicht waschen, lassen sonst beim Rösten zuviel Flüssigkeit), Stiele abschneiden und wegwerfen, Pilze in kleine Würferl schneiden).

6.Geputzte, gewaschene, abgetrocknete Herrenpilze ditto in kleinere Stücke teilen.

7.Die Totentrompeten ebenfalls putzen, waschen, abtrocknen – sie bleiben ganz (oder die getrockneten, so wie sie sind verwenden, ca 10 Minuten in ein Schälchen mit Wasser legen und abtocknen)

8.Pilze in einer kleinen Pfanne mit ¼ der Butter knusprig anrösten - alle Flüssigkeit soll verkocht sein, mit etwas Thymian und Zitronenpfeffer würzen, salzen und warmstellen.

9.Die Zwiebel längs teilen, die Schichten voneinander lösen, sodass lauter Schiffchen bleiben.

10.Äpfel schälen, spalten, entkernen und würfeln, mit Orangensaft etwas beträufeln damit sie nicht anlaufen.

11.Zwiebel in 1 weitern Viertel der Butter anrösten – knusprig aber nicht zu dunkel, Nüsse und Äpfel dazugeben und weiterrösten bis die Äpfel kernig weich sind, dann einen großen Spritzer Hollersaft drüber und warmstellen.

12.Kartofferl in 1 weitern Viertel der Butter – je nachdem wieviel die halt saugen, eventuell noch ein bisschen dazugeben anrösten, mit ein bisschen Mehl stauben, noch ein bisschen weiterrösten, mit Zitronenpfeffer ordentlich würzen – soll ja danach schmecken und darf ruhig ein bisschen schärfer sein) – und warmstellen.

13.In einer möglichst großen Pfanne etwas Fett zum Braten schön heiß werden lassen und den stacheligen Leberberg in eien Aufwasch sehr rasch und sehr knusprig von allen Seiten anbraten, die Zahnstocher rasch entfernen und alles servieren.

14.Vogerlsalat oder gemischter Blattsalat schmeckt ausgezeichnet dazu.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „köstliche, knusprige Leberhäppchen“

Rezept bewerten:
4,83 von 5 Sternen bei 41 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„köstliche, knusprige Leberhäppchen“