Wildkräuterbutter im Spätherbst

15 Min leicht
( 9 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Butter zimmerwarm 250 Gramm
Berliner Wunderlauch, klein geschnitten und aufgetaut 3 geh. EL
Knoblauchsrauke, kleingeschnitten und aufgetaut 3 geh. EL
Basilikum , kleingeschnitten und aufgetaut 3 geh. EL
Zitronensaft 1 Spritzer
Salz und Tigerpfeffer aus der Mühle etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
5 Min
Garzeit:
10 Min
Ruhezeit:
15 Min
Gesamtzeit:
30 Min

Ich gebe alle Zutaten in eine schöne Schale oder Schüssel und stelle mit einer Gabel rührend eine Wildkräuterbutter her. Passt auf´s Brot, zu Fleisch und Gegrilltes. Das Basilikum habe ich natürlich bei mir auf der Fensterbank wachsen gehabt. Es harmoniert aber mit diesen Kräutern aus der Natur sehr gut. Man kann es mit Gewürzen kombinieren. Ich nehme klassischer Weise nur Zitronensaft, Salz und Tigerpfeffer. Viel Spaß beim Nachmachen. (Fotos von diesen beiden Wildkräutern könnt ihr prima bei Google finden. Das sind sehr bekannte Wildkräuter. Knoblauchsrauke wächst fast überall und Berliner Wunderlauch kann man auch mit Bärlauch ersetzen)

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Wildkräuterbutter im Spätherbst“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 9 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Wildkräuterbutter im Spätherbst“