Ode an Vittorio Carpaccio

55 Min mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Für das Rinderfilet:
Rinderfilet 400 g
Crème fraîche 1 EL
Saure Sahne 1 EL
Zitronensaft 1 Spritzer
Salz etwas
Pfeffer etwas
Olivenöl 4 TL
Für das Pesto:
Basilikumblätter 30 g
Petersilie glatt frisch 1 Stiel
Pinienkerne 40 g
Parmesan gerieben 40 g
Olivenöl 2 EL
Rapsöl 10 ml
Salz etwas
Pfeffer etwas
Für den Salat:
Staudensellerie 5 Stangen
Petersilie glatt frisch 3 Stiele
Olivenöl 2 EL
Zitronensaft 1 Spritzer
Zucker 1 Prise
Salz etwas
Pfeffer etwas
Chiliflocken etwas
Für die Beilage:
Austernpilze 750 g
Butterschmalz 1 EL
Butter 1 EL
Salz etwas
Pfeffer etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
946 (226)
Eiweiß
9,4 g
Kohlenhydrate
2,8 g
Fett
19,7 g

Zubereitung

Vorbereitung:
45 Min
Garzeit:
10 Min
Ruhezeit:
4 Std
Gesamtzeit:
4 Std 55 Min

Fleisch:

1.Am Fleisch die Sehnen und Hautreste entfernen, dann mit 1 TL Olivenöl und 4 klein gehackten Basilikumblättern sowie Salz und Pfeffer leicht marinieren.

2.Das Fleisch nun in Frischhaltefolie einwickeln und in eine runde Form bringen. Die Folienenden verdrehen. Dann in Alufolie einwickeln und mindestens 4 Stunden einfrieren. So lässt es sich am besten mit einer Maschine hauchdünn schneiden.

3.Die Crème fraîche mit der sauren Sahne und dem Zitronensaft glatt rühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken. 1 Esslöffel Olivenöl zugeben.

Pesto:

4.Für das Pesto Basilikum und Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten.

5.Nun die Blätter des Basilikums und die der Petersilie mit den abgekühlten Pinienkernen und dem Öl in einen Behälter geben und mit dem Pürierstab fein mixen. Dann den geriebenen Parmesan dazugeben und mit einer Gabel verrühren. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6.Die harten Fäden der Staudensellerie ziehen und die Stangen in ganz kleine Würfel schneiden. Die abgezupften Blätter der Petersilie klein hacken. Staudenselleriewürfel, Petersilie mit dem Olivenöl und den Gewürzen vermengen und ca. 1 Stunde ziehen lassen.

Beilage:

7.Die Austernpilze leicht putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Den Butterschmalz und die Butter in der Pfanne erhitzen, die Austernpilze dazugeben und leicht bräunlich anbraten. Am Ende mit Pfeffer und Salz würzen.

Anrichten:

8.Zum Anrichten die Crème-fraîche-Sauce dünn auf den Teller streichen. Das gefrorene Rinderfilet in hauchdünne Scheiben schneiden und auf den Saucenspiegel legen. Aus dem Pesto eine Nocke formen und am Rand des Carpaccios platzieren. Den Selleriesalat und die warmen Austernpilze neben dem Carpaccio anrichten.

9.Nach Geschmack das Rinderfilet mit Pinienkernen, Olivenöl, Salz, Pfeffer und frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Ode an Vittorio Carpaccio“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Ode an Vittorio Carpaccio“