Pickert aus Niedersachsen (ganz einfach)

2 Std 5 Min leicht
( 5 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Öl 20 g
geriebene Kartoffel (1 Eimer von Henglein Reibekuchenteig "Rheinische Art") 1 kg
Hefe 1 Würfel
Milch 100 ml
Eier 5 Stk.
Salz (TL leicht gehäuft) 3 Teelöffel
Mehl (Weizen- oder Dinkenlmehl) 300 g

Zubereitung

Vorbereitung:
20 Min
Garzeit:
1 Std 45 Min
Gesamtzeit:
2 Std 5 Min

1.Das Öl in die Auflaufform geben und im Backofen bei 175° Ober- Unterhitze mit vorheizen. Die geriebene Kartoffelmasse in eine große Schüssel geben.

2.Die Milch in einen Topf geben, Hefe rein bröseln und auf dem Herd etwas erwärmen bis sich die Hefe vollständig aufgelöst hat bzw. geschmolzen ist (Die Milch nicht kochen lassen)

3.In der Zwischzeit die Eier und das Salz zu den Kartoffeln geben und gut vermengen. Dann die "Hefemilch" dazu geben und wieder gut vermengen. Zum Schluss das Mehl dazu und nochmal gut vermengen.

4.Die ganze Masse nun in die vorgeheizte Form geben und dabei darauf achten, das sich das Öl über die Masse verteilt. Nur ganz dünn - das reicht (gibt ein e schöne Kruste ;-) Ggf. mit einem Löffel oder Pinsel etwas nachhelfen oder noch etwas Öl nach geben.

5.Nun ab in den Backofen und bei 175° Ober- Unterhitze ca. 105 Min. backen. Wer die Kruste lieber etwas brauner mag, kann die Gradzahl ca. 15-20 Min. eher, auf 200° stellen. Fertig! Bei uns in Niedersachsen wird der Pickert mit guter Butter gegessen. Auch sehr lecker mit mageren Speckwürfeln und Zwiebeln! :-)

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Pickert aus Niedersachsen (ganz einfach)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Pickert aus Niedersachsen (ganz einfach)“