Hot Cross Buns

55 Min leicht
( 7 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
Mehl 500 g
Trockenhefe 7 g
Zucker 85 g
Salz 1 TL gestr.
Zimt 1 Msp.
Nelkenpulver 1 Prise
Muskatpulver 1 Prise
Bio-Zitrone Abrieb 1
Butter 100 g
Milch 250 ml
Ei Gr. L 1
Korinthen 50 g
Zitronat klein gewürfelt 25 g
Orangeat oder Belegkirschen klein gewürfelt 25 g
Für das Kreuz:
Puderzucker 80 g
Mehl 50 g
Wasser 3 EL
Glasur:
Zucker 3 EL
Wasser 3 EL

Zubereitung

Vorbereitung:
25 Min
Garzeit:
30 Min
Ruhezeit:
2 Std
Gesamtzeit:
2 Std 55 Min

Teig:

1.Korinthen, Zitronat und Orangeat (alternativ für Orangeat Belegkirschen) in eine Schüssel geben, 1 gehäuften Esslöffel Mehl drüber streuen und sie kräftig darin schütteln. Sie sollen damit ummantelt sein, damit sie sich im Teig besser verteilen.

2.Ofen auf 35° vorheizen. Mehl, Hefe, Zucker, Salz, Gewürze und Zitronenabrieb (ich hatte getrockneten) in einer Schüssel gut vermischen. Milch und Butter in einen Topf geben und nur so stark erwärmen, dass sich die Butter auflösen kann. Wenn sie danach noch zu heiß ist, auf lauwarm abkühlen lassen und dann mit den Knethaken des Handmixers in das Mehlgemisch einkneten. Dabei auch gleich noch das Ei und die Früchte zugeben. Es muss ein fester, glatter, nicht klebender Teig sein. Dann die Schüssel gut verschließen und sie für 60 Min. in den Backofen stellen.

3.Danach den Teig auf der ganz leicht bemehlten Arbeitsfläche 1 x locker durchkneten, erneut zur Kugel formen und nochmals im Ofen 30 Min. gut abgedeckt ruhen lassen. Inzwischen 1 Blech und eine feste Unterlage mit Backpapier oder -folie auskleiden.

4.Anschließend den Teig in 12 gleiche Portionen teilen (abwiegen und Gewicht durch 12 teilen). Die Portionen etwas plattieren, glätten, dann ringsherum mit Daumen und Zeigefinger einer Hand den Rand nach unten drücken, sodass eine Kugel entsteht und die Öffnung unterhalb zusammendrücken. Mit dieser Nahtstelle die Kugeln dann mit Abstand auf Blech und Unterlage legen.

5.Wenn alle Kugeln platziert sind, sie luftdicht aber locker mit Klarsichtfolie abdecken und nochmals 30 Min. ruhen lassen.

6.Während dessen für das Kreuz Puderzucker, Mehl und Wasser verrühren und in einen kleinen Spritzbeutel füllen.

Fertigstellung:

7.Ofen auf 200° O/Unterhitze vorheizen. Nun mit einem Messer in die Rohlinge ein Kreuz drücken und in dieses mittels Spritzbeutel (dafür nur minimal die Spitze abschneiden) die dafür angerührte Masse spritzen. Die Backzeit beträgt dann auf der 2. Schiene von unten pro Blech 15 Min.

Glasur:

8.Während des Backens in einem Topf Wasser mit Zucker erhitzen und ihn unter Rühren auflösen. Dann alles noch etwa 1 Min. sanft köcheln lassen, vom Herd nehmen und die fertigen, noch heißen Brötchen sofort nach dem Herausholen gut damit bestreichen. Wenn sie abgekühlt sind gibt es einen leichten "Knack-Effekt". Man kann sie allerdings warm oder kalt servieren, je nach Lust und Laune.

9.Sie können eingefroren und erneut aufgebacken werden. Allerdings wird dabei die Glasur etwas bröselig. Das tut dem Geschmack aber keinen Abbruch.

10.Wer kein Freund von den im Rezept angegebenen Trockenfrüchten ist, der kann sie gerne weg lassen. Die Hot Cross Buns können mit und ohne serviert werden..........und sie schmecken nicht nur zu Ostern...;-))

Auch lecker

Kommentare zu „Hot Cross Buns“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 7 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Hot Cross Buns“