Krabbele mit Appel

1 Std schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Bratapfelcreme:
Äpfel 5 Stk.
Vanilleschote 1 Stk.
Butter 50 gr.
Brauner Zucker 200 gr.
Zimt 1 Pr
Apfelsaft 3 EL
Mascarpone 250 gr.
Magerquark 250 gr.
Amarettini Mandelkekse 100 gr.
Krapfenteig:
Schmalz 2 Pk.
Eier 4 Stk.
Quark 250 gr.
Mehl 250 gr.
Zucker 150 gr.
Backpulver 1 Pk.
Vanillezucker 1 Pk.
Salz 1 Pr
Zum Verzieren:
Eierlikör etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
1 Std
Gesamtzeit:
1 Std

Bratapfelcreme:

1.Äpfel schälen und klein schneiden. Die Vanilleschote halbieren und eine Hälfte auskratzen. Einen Topf aufstellen und die Butter darin schmelzen lassen.

2.Zucker, Vanillemark und Zimt hinzugeben und karamellisieren lassen. Danach die Äpfel dazugeben und ebenfalls leicht karamellisieren. Mit Apfelsaft ablöschen und ca. 5 min. köcheln lassen. Danach die Äpfel wieder herausnehmen und die Sauce noch weitere 5 min. köcheln lassen, sodass ein dickerer Sud entsteht. Den Sud vom Herd nehmen, die Äpfel wieder unterrühren und bei Seite stellen.

3.Mascarpone, Quark, braunen Zucker, die andere Hälfte der Vanilleschote in einer Schüssel zu einer glatten Creme verrühren. Danach die Amarettini leicht zerbröseln.

4.5 kleine Gläschen nehmen und das Dessert schichten. Zuerst die Äpfel, dann die Amarettini und darauf die Creme. Das Ganze wiederholen, sodass ein leckeres Schichtdessert entsteht. Die Gläschen in den Kühlschrank kaltstellen.

Krapfen:

5.Das Schmalz in der Fritteuse auf 170 Grad erhitzen. Eier, Quark, Mehl, Zucker, Backpulver, Vanillezucker und eine Prise Salz zu einem glatten Teig verrühren.

6.Sobald die Fritteuse die richtige Temperatur hat mit einem Löffel Teig aufnehmen und langsam in das heiße Fett gleiten lassen. Wichtig ist hierbei, immer die gleiche Menge zu nehmen, sodass die Krapfen relativ gleichgroß und -gar werden.

7.Wenn die Krapfen goldgelb sind, werden sie auf Küchenpapier abgetropft.

Anrichten:

8.Je Teller zu einem Gläschen Bratapfelcreme zwei Krapfen legen. Diese mit Puderzucker bestäuben und nach Gschmack mit Eierlikör verzieren.

Auch lecker

Kommentare zu „Krabbele mit Appel“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Krabbele mit Appel“