Scharfe Zucchini-Rouladen mit Rindfleisch- und Gemüsefüllung

Rezept: Scharfe Zucchini-Rouladen mit Rindfleisch- und Gemüsefüllung
Rezept aus Bali, Indonesien. Originaltitel: Sukini gulung abon.
0
Rezept aus Bali, Indonesien. Originaltitel: Sukini gulung abon.
00:50
2
1140
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Die Hülle für die Fülle:
2 mittelgross
Zucchini, nicht zu schlanke
32
Zahnstoche
Für die Füllung:
400 g
Rinderfilet, (Jungbullen, Minutensteaks sind bereits geschnitten)
4 EL
Kecap Tim Ikan, (s. Anhang)
60 g
Frühstücksspeck, mager
6
Shiitake-Pilze, getrocknete
150 g
Wasser
3 g
Rinderbrühe, gekörnt
2 mittelgross
Tomatenpaprika, rot
1 mittelgross
Karotte
2 kleine
Chilis, grün
1
Ei, Größe M
60 g
Weißbrot, vorzugsweise Laugenbrezeln,alt
2 EL
Sellerieblätter
1 TL (gestrichen)
Rinderbrühe, gekörnt
2 TL
Sojasauce, helle, (für das Ei)
Salz und Pfeffer zum Abschmecken
Muskatnuss, frisch gerieben, zum Abschmecken
Für die Sauce:
2 EL
Olivenöl extra vergine
2 klein
Zwiebelchen, rot
2 mittelgross
Knoblauchzehen, frisch
Paprika, rote, (die Reste der Füllung)
40 g
Karotten
200 g
Tomatensaf
100 g
Sambal Bangkok ala Siu, (s. Anhang)
1 TL
Tapiokamehl
1 EL
Reiswein, (Arak Masak)
6 EL
Einweichbrühe, von den Pilzen
Rinderbrühe, instant (zum Abschmecken)
Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen (zum Abschmecken)
Makispulver (zum Abschmecken)
2 EL
Butter (für die Auflaufform)
Für die Garnitur:
Paprika, rot
Macadamia-Nüsse
2 EL
Olivenöl extra vergine
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
22.01.2020
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
138 (33)
Eiweiß
0,8 g
Kohlenhydrate
6,8 g
Fett
0,2 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Scharfe Zucchini-Rouladen mit Rindfleisch- und Gemüsefüllung

ZUBEREITUNG
Scharfe Zucchini-Rouladen mit Rindfleisch- und Gemüsefüllung

Das Rinderfilet:
1
1. Das Rinderfilet im Tiefkühlfach anfrieren lassen (ca. 30-45 Minuten). 2. Diagonal in 5 mm dicke Scheiben schneiden und längs halbieren (Bild). 3. Diese mit heller Sojasauce beidseitig einstreichen.
Die Zucchini vorbereiten:
2
1. Zucchini waschen (1. Bild). 2. Beide Enden kappen (2. Bild). 3. Längs begradigen (3. Bild).
Die Zucchini schneiden:
3
1. In ca. 3 mm dicke Stücke schneiden (V-Hobel oder Brotschneidmaschine). 2. Die fertigen Scheiben (2. Bild, unten). 3. Portionsweise ca. 30 Sekunden in kochendem Salzwasser blanchieren. 4. Auf frischem Geschirrtuch abgedeckt trocknen (3. Bild, rechts).
Die Karotten:
4
1. Die Karotten waschen, an beiden Enden kappen und schälen (1. Bild). 2. Mit dem Sparschäler dünne, nicht zu schmale Streifen abhobeln (2. Bild). 3. Ihre Länge auf die Breite der Zucchinischeiben abstimmen (3. Bild). 4. Es werden pro Portion 3 Stück gebraucht.
Die grünen Chilis:
5
1. Die Chilis waschen. 2. In dünne Ringe schneiden. 3. Die Körner belassen und den Stiel verwerfen (Bild).
Der magere Speck:
6
1. Der Frühstücksspeck frisch aus der Packung (1. Bild). 2. Beidseitig etwas rösten. Geschmack und etwas Farbe sollte er bekommen, aber nicht knusprig werden (2. Bild).
Die Shiitake-Pilze:
7
1. Die Shiitakepilze in ein Schüsselchen geben. 2. Das Wasser zum Kochen bringen und die Rinderbrühe darin auflösen. 3. Die Shiitakepilze mit der Brühe übergießen (1. Bild). 4. Ca. 45 Minuten ziehen lassen. 5. Die Rinderbrühe abpressen (2. Bild). 6. Und später verwenden (3. Bild). 7. Die Hüte der Pilze in dünne Streifen schneiden (4. Bild) 8. Es werden pro Portion 4 Streifen gebraucht. 9. Die zähen Stiele verwerfen.
Die Frühlingszwiebel, das Grüne:
8
1. Die Frühlingszwiebeln waschen und welke Blätter entfernen. 2. Im grünen Teil Stücke entsprechend der Breite der Zucchini-Scheiben abschneiden(1. Bild). 3. Eventuell sehr breite Stücke längs halbieren. 4. Pro Portion werden 3 Stück benötigt (2. Bild).
Die rote Tomatenpaprika:
9
1. Die rote Paprika waschen, halbieren und entkernen (1. Bild). 2. Die stark runden Teile am Stielansatz in kleine Stücke schneiden und zum Garnieren verwenden (2.Bild). Eine passende Menge in Streifen schneiden (3. Bild). 3. Entsprechend der Breite der Zucchini-Scheiben abschneiden. 4. Sehr dicke Stücke längs halbieren (4. Bild). 5. Den restlichen Teil der Schote in kleine Stücke schneiden und für die Sauce verwenden. 6. Pro Portion werden 2 Stück benötigt (2. Bild).
Die frischen Schnittsellerie:
10
1. Die frischen Schnittsellerie waschen und die Blätter von den Stielen zupfen (1, Bild). 2. Die Blätter klein hacken und bereit halten(2.Bild).
Die Weißbrotpaste:
11
1. Das Ei mit der Sojasauce verquirlen (1. Bild). 2. Die Weißbrotstücke zugeben, gut durchweichen lassen (2. Bild). 3. Dann zu einem Brei zerdrücken und die Schnittsellerie untermischen (3. Bild). 4. Die Chiliringe samt ihren Körner zufügen. 5. Den Weißbrotbrei mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken (4. Bild). 6. Ist die Konsistenz zu dick, dann mit etwas Einweichbrühe für die Pilze verdünnen.
Die Macadamianüsse zerkleinern:
12
1. Die Macadamianüsse wie vom Händler (1.Bild). 2. In der Mitte längs gespalten (2. Bild). 3. Die Hälften grob zerkleinert (3. Bild).
Für die Sauce:
13
1. Für die Sauce die Zwiebeln und den Knoblauch an beiden Enden kappen, schälen und grob in Stücke schneiden (1. + 2. Bild). 2. Die Karotte in Stücke schneiden (3. Bild). 3. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Karottenstücke ca. 2 Minuten rösten (4. Bild).
14
1. Dann die Zwiebeln, den Knoblauch und die Paprika zugeben (1. Bild). 2. Rösten bis die Zwiebeln glasig werden. 3. Mit dem Orangensaft ablöschen (2. Bild). 4. Vom Herd nehmen und etwas erkalten lassen. 5. Zusammen mit dem Sambal Bangkok ala Siu in den Blender geben(3. Bild). 6. Für 30 Sekunden bei niedrigster Stufe grob pürieren. 7. Dann 1 Minute bei höchster Stufe fein pürieren. 8. Zurück in die Pfanne geben und für 3 Minuten mit Deckel köcheln lassen. 9. Das Tapioka-Mehl mit dem Reiswein glatt vermischen und der Sauce untermischen. 10. Kurz aufkochen lassen, vom Herd nehmen und bereit stellen (4. Bild).
Die Auflaufform:
15
1. Eine passend große Auflaufform wählen und einbuttern (1. Bild). 2. Etwa ein Drittel der Sauce auf dem Boden der Auflaufform verteilen (2.Bild).
16
1. Für die Füllung eine Zucchini-Scheibe nehmen und längs vor sich legen (1. Bild). 2. Zuerst etwas vom Weißbrotbrei auf die Zucchini-Scheibe verteilen(2. Bild). 3. Dann eine Scheibe vom Rinderfilet, darüber den gerösteten Speck (3. Bild). 4. Über alles das Gemüse verteilen (4. Bild). 5. Von unten nach oben rollen und die Rolle mit 2 Zahnstochern sichern (5 Bild). 6. In die Auflaufform stellen (6. Bild). 7. Alle Sukini gulung abon sind in der Form (7. Bild) 8. Mit dem Rest der Sauce übergießen. 9. Darauf die Paprikastücke und die Macadamia-Nüsse verteilen (8. Bild, die weißen Lauchstücke nicht verwenden!). 10. In den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen geben (mittlere Stufe). 11. Für 5 Minuten backen, dann die Temperatur auf 170 Grad zurücknehmen. 12. Weiterbacken bis die Sauce beginnt zu kochen (9. Bild).
17
1. Herausnehmen, garnieren und heiß servieren . 2. Dazu passt weißer Reis, würzige Gurkenstücke à la Hongkong und ein Blattsalat.
Anhang:
18

KOMMENTARE
Scharfe Zucchini-Rouladen mit Rindfleisch- und Gemüsefüllung

Benutzerbild von Villenbach1
   Villenbach1
Sehr Leckeres Rezept. lg dieter
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
ich liebe Gemüse und muß sagen, diese Zucchini Röllchen gefallen mir ausgesprochen gut. Wenn auch die Zubereitung mal nichts für hektische Köche ist. Aber wie sagt man so schön: Gut Ding will Weile haben ! :-)))) Getreu dem Grundsatz werde ich die Rezeptur mal einsammeln. DANKE und lG ~Geli~
Benutzerbild von Antareja
   Antareja
Hallo Geli, vielen Dank für die Sterne und den netten Kommentar! Für Küchen-Alleinkämpfer ist das Gericht ein wahrer Stress, aber wenn es auf den Tisch gibt es ein großes Wow! Ich habe es für mein holländischen Freunde gekocht. L.G. aus Fernost dieter

Um das Rezept "Scharfe Zucchini-Rouladen mit Rindfleisch- und Gemüsefüllung" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung