„Rind trifft Spatz“: Rindersteak mit Rosmarinspätzle und Ofengemüse

3 Std schwer
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Für das Fleisch:
Roastbeef 1,5 kg
Salz etwas
Pfeffer etwas
Rosmarinzweige etwas
Für die BBQ-Sauce:
Worcestersoße 0,25 Ta
Zwiebel gehackt 0,5 Ta
Brauner Zucker 0,25 Ta
Tomatenketchup 1 Ta
Senf 1 TL
Paprikapulver edelsüß 2 TL
Chilipulver 2 TL
Zitronensaft frisch gepresst 2 Stk.
Rauchsalz etwas
Sonnenblumenöl etwas
Knoblauchzehen 3 Stk.
Für die Spätzle:
Spätzlemehl 500 gr.
Eier 4 Stk.
Mineralwasser mit Kohlensäure 1 Ta
Muskatnuss frisch gerieben 0,25 Stk.
Kurkuma 0,5 TL
Salz 1 Pr
Rosmarinpulver 0,25 TL
Für das Ofengemüse:
Rosmarinzweig 1 Stk.
Salz etwas
Pfeffer etwas
Sonnenblumenöl etwas
Spargel 250 gr.
Paprika 1 Stk.
Champignons 8 Stk.
Zucchini grün 0,5 Stk.
Zucchini gelb 0,5 Stk.
Zwiebel 1 Stk.
Tomaten etwas
Für die Kräuterbutter:
Butter 125 gr.
Salz etwas
Pfeffer etwas
Schnittlauch etwas
Petersilie etwas

Zubereitung

Für das Fleisch:

1.Das Fleisch waschen, trockentupfen und von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer einreiben. Anschließend scharf in der Pfanne von beiden Seiten für ca. 3 Minuten anbraten. Danach im vorgeheizten Backofen bei 80 Grad mit einem Fleischthermometer garen lassen. Im Vorfeld das Thermometer auf 52 Grad einstellen.

2.Anschließend das Fleisch aus dem Ofen nehmen, in die Bratpfanne zurücklegen und mit einem Deckel verschließen. Hier das Fleisch noch 10 Minuten ziehen lassen, um final auf eine Kerntemperatur von 54 Grad zu kommen. Dann ist es im Inneren perfekt. Auf dem Teller kann es auch mit einem Zweig Rosmarin dekoriert werden.

Für die BBQ-Sauce:

3.Die Soße sollte ein paar Tage vorher zubereitet werden, damit sie gut durchziehen kann. Die Worcestersoße mit den gehackten Zwiebeln in einen Topf geben und mit dem braunen Zucker leicht köcheln lassen. Die restlichen Zutaten dazugeben und 30 Minuten bei ständigem Umrühren köcheln lassen. Evtl. Öl dazugeben, wenn es zu sehr eindickt. Zu Lagerung im Kühlschrank in ein kleines Glas mit Deckel füllen.

Für die Rosmarinspätzle:

4.Das Spätzlemehl in einer Schüssel mit den Eiern vermengen und Sprudelwasser hinzugeben, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Im Anschluss die restlichen Zutaten hinzufügen und kräftig durchkneten. Teig mit einer Küchenmaschine rühren, bis er blasen schlägt. Danach auf dem Spätzlesieb über siedendem Wasser im Kochtopf verstreichen. Die fertigen Spätzle im Anschluss mit einem Schaumlöffel entnehmen.

Für das Ofengemüse:

5.Das Gemüse kleinschneiden, in eine Schüssel geben, mit einem Schuss Sonnenblumenöl übergießen und kräftig salzen und pfeffern. Den Rosmarin vom Zweig abstreifen und auf einem Schneidebrett kleinhäckseln. Im Anschluss mit in die Schüssel geben und kräftig vermengen. Das Gemüse auf ein Backblech mit Backpapier geben und bei ca. 200 Grad 20 Minuten im Ofen garen.

Für die Kräuterbutter:

6.Die Butter eine Stunde vor der Herstellung aus dem Kühlschrank nehmen. Eine Prise Pfeffer und Salz mit dieser in einer Schale vermengen, Schnittlauch und Petersilie nach Belieben hinzugeben. Wenn gewünscht, kann die Butter noch in Folie Bonbonartig eingedreht werden, um sie als runde Stücken auf dem Fleisch drapieren zu können.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „„Rind trifft Spatz“: Rindersteak mit Rosmarinspätzle und Ofengemüse“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„„Rind trifft Spatz“: Rindersteak mit Rosmarinspätzle und Ofengemüse“