Alaska-Seelachs mit Kürbisstampf und Zuckererbsen

leicht
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Alaska-Seelachs:
Alaska-Seelachs TK à 170 g ( Zarte Fischfilets in knuspriger Panade ) 2
Sonnenblumenöl 4 EL
grobes Meersalz aus der Mühle 2 kräftige Prisen
Kürbisstampf:
Hokkaido Kürbis ca, 750 g / geputzt ca. 460 g 1
Wasser 500 ml
Salz 1 TL
Kurkuma 1 TL
Butter 1 EL
Kochsahne 1 EL
grobes Meersalz aus der Mühle 2 kräftige Prisen
bunter Pfeffer aus der Mühle 2 kräftige Prisen
Muskatnuss 1 kräftige Prise
Zuckererbsen:
Zuckererbsen 200 g
Salz 1 TL
Butter 1 EL
grobes Meersalz aus der Mühle 2 kräftige Prisen
bunter Pfeffer aus der Mühle 2 kräftige Prisen
Servieren:
Zitrone 2 Scheiben

Zubereitung

Zitrone

1.Die beiden Alaska-Seelachsfilets gefroren in einer beschichteten Pfanne mit Sonnenblumenöl ( 4 EL ) von beiden Seiten in 8 – 10 Minuten gold-braun braten. Zum Schluss mit groben Meersalz aus der Mühle ( jeweils 1 kräftige Prise ) würzen.

Kürbisstampf:

2.Den Hokkaido Kürbis halbieren, mit einem Löffel das Kerngehäuse herauslösen, die Kürbishälften mit einem Sparschäler schälen,anschließend die beiden Hälften in Spalten schneiden und würfeln. Die Kürbiswürfel in Salzwasser ( 500 ml / 1 TL Salz ) mit Kurkuma ( 1 TL ) ca. 10 Minuten kochen, durch ein Küchensieb abgießen, die Kürbiswürfelin den heißen Topf zurückgeben und mit Butter ( 1 EL ), Kochsahne ( 1 EL ), groben Meersalz aus der Mühle ( 2 kräftige Prisen ), bunten Pfeffer aus der Mühle ( 2 kräftige Prisen ) und Muskatnuss ( 1 kräftige Prise ) mit dem Kartoffelstampfer gut durcharbeiten / durchstampfen.

Zuckererbsen:

3.Zuckererbsen putzen/entfädeln, waschen, in kochenden Salzwasser ( 1 TL Salz ) ca. 1 Minute sprudelnd blanchieren, abgießen und mit kalten Wasser abschrecken, dami sie schön grün bleiben. Butter ( 1 EL ) in den heißen Topf geben, die gut abgetropften Zuckererbsen zugeben, mit groben Meersalz aus der Mühle ( 2 kräftige Prisen ) und bunten Pfeffer aus der Mühle ( 2 kräftige Prisen ) würzen und die Zuckererbsen 1 Minute darin schwenken. Die Zuckererbsen sollten dabei immer noch schön knackig sein.

Servieren:

4.Die beiden gebratenen Alaska-Seelachs auf 2 Teller verteilen, den Kürbisstampf mit der Bratenflüssigkeit beträufelt und die Zuckererbsen dazu geben und mit dekorativer Zitronenscheibe garniert, servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Alaska-Seelachs mit Kürbisstampf und Zuckererbsen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Alaska-Seelachs mit Kürbisstampf und Zuckererbsen“