Passionsfrucht-Pavlova

4 Std 30 Min schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Für das Baiser:
Eiweiß 8 Stk.
Puderzucker 400 gr.
Speisestärke 1,5 TL
Weinessig 1 TL
Eigelb 4 Stk.
Für das Passionsfrucht-Curd:
Butter 90 gr.
Limonensaft 1 TL
Puderzucker 5 EL
Passionsfrucht /Maracuja 4 Stk.
Sahne 1 Becher
Mascarpone 250 gr.
Vanille-Extrakt 1 Päckchen
Zum Garnieren:
Passionsfrucht /Maracuja 5 Stk.
Limone 1 Stk.

Zubereitung

Für das Baiser:

1.Mit dem Rührgerät das kalte Eiweiß steifschlagen. Nach und nach den Puderzucker und die Speisestärke einarbeiten. Zum Schluss kommt der Weinessig dazu. Der Eischnee muss ganz fest und glänzend sein. Auf Backpapier in eine Form gießen. Bei schwacher Hitze im Backofen bei 80 bis 100 Grad für etwa 3 Stunden langsam trocknen lassen, die Masse darf dabei nicht braun werden.

Für das Passionsfrucht-Curd:

2.4 Eigelbe mit der Butter und dem Puderzucker in einem Wasserbad cremigrühren. Das Eigelb darf nicht verkleben. Kurz vor Ende in einen Topf geben und mit Limonensaft, Limonenabrieb und dem Fruchtfleisch von vier Passionsfrüchten so lange rühren, bis eine feste Masse entstanden ist. Sofort kühlstellen.

3.Nach circa 4 Std sollte das Curd fest sein. Dann den aufgerührten Mascarpone mit Vanille-Extrakt und der geschlagenen Sahne untermischen.

4.Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und auf der Torte kugelförmig verteilen. Mit dem frischen Fruchtfleisch aus 5 weiteren Passionsfrüchten garnieren, Zitronenabrieb gibt noch einmal einen frischen Kick. Sofort servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Passionsfrucht-Pavlova“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Passionsfrucht-Pavlova“