Gebratener Rehrücken mit Selleriesalat (Blick in Bennos Topf)

20 Min mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Salz etwas
Pfeffer aus der Mühle etwas
Pfeffer grob etwas
Pflanzenöl etwas
Pflanzenöl zum Frittieren etwas
Olivenöl etwas
Butter etwas
Cayennepfeffer etwas
Chili etwas
Rehrücken 0,5 Stk.
Cognac 4 cl
Stangensellerie 1 Stk.
Knollensellerie 0,5 Stk.
Zwiebel 1 Stk.
Bio-Zitrone 1 Stk.
Walnusskerne 1 Handvoll
Sahne 50 ml
Spargel grün 1 Bund
Crema Balsamico Feige etwas
Kresse rotblättrig etwas

Zubereitung

Wir haben Benno über die Schulter geschaut:

1.Vom Rehrücken die Stränge auslösen und parieren. Drei schöne Mittelstück-Medaillons schneiden. In Pflanzenöl umseitig anbraten. Danach mit 1 EL Butter bei 60 Grad in den Ofen schieben.

2.Den Stangensellerie entfädeln. Knollensellerie schälen, Scheiben hobeln und die Hälfte in dünne Stifte schneiden. Den Rest fein würfeln. Die Würfel in der Pfanne mit Pflanzenöl anschwitzen. Die Zwiebel zu feinen Würfeln verarbeiten und dazugeben.

3.Den Staudensellerie dünn hobeln, längs in Tagliatelle schneiden und mit 1 EL Zitronensaft, 2 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer anmachen.

4.Die Sellerie-Streichhölzer in der Fritteuse knusprig ausbacken. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und dann salzen und pfeffern.

5.Vom Spargel die Spitzen abschneiden und in Olivenöl knusprig anbraten. Salzen und mit Zitronenabrieb würzen.

6.Das Rehfilet mit Cognac flambieren. Zu den Selleriewürfeln noch gehackte Walnüsse geben und mit Sahne ablöschen. Mit etwas Salz, Pfeffer und Cayenne oder Chili würzen.

7.Den warmen Selleriesalat in drei Klecksen auf einen länglichen Teller platzieren. Darauf den Spargel legen und je ein Rehmedaillon. Mit dem Selleriestroh toppen.

8.Obenauf noch den Staudenselleriesalat häufen. Mit der Feigen-Crema-Balsamico umträufeln. Mit groben Pfeffer bestreuen und je Filet zwei Blättchen Kresse anlegen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Gebratener Rehrücken mit Selleriesalat (Blick in Bennos Topf)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...