Pfaffen-Hütchen

Rezept: Pfaffen-Hütchen
fruchtig, lecker.....einfach, aber etwas Ruhezeit........
fruchtig, lecker.....einfach, aber etwas Ruhezeit........
3
277
2
Zutaten für
34
Personen
Bild hochladen
Rezept favorisieren
ZUTATEN
Teig:
125 g
Butter weich
125 g
Zucker
1
Ei
0,5
Bio-Zitrone, Abrieb
250 g
Mehl
Füllung und zum Bestreichen:
200 g
Himbeermarmelade
1
Eigelb
1 EL
Milch
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
16.11.2017
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Pfaffen-Hütchen

ZUBEREITUNG
Pfaffen-Hütchen

Teig:
1
Alle Zutaten bis auf 100 g Mehl mit den Knethaken des Handrührgerätes krümelig miteinander verkneten. Dann alles auf eine Arbeitsunterlage schütten, die restlichen 100 g Mehl zufügen und zügig mit den Händen zu einem glatten - zunächst noch leicht klebenden - Teig verkneten.
2
Teig halbieren und jeweils beide Hälften zwischen 2 Lagen Backpapier (in Blech-Größe) 3 mm dünn (bitte nicht dünner) ausrollen. Beide Teigplatten auf eine entsprechend große, feste Unterlage legen und für mindestens 30 Min. zum Erhärten in den Kühlschrank geben. Der Teig darf aber nicht steinhart werden, damit man nach dem Ausstechen die Hütchen formen kann. Er ist bereit, wenn sich das obere Backpapier glatt abziehen lässt. Mit einer Teigplatte beginnen.
3
Das obere, abgezogene Backpapier mit der sauberen Seite auf das Blech legen. Aus der Teigplatte Kreise im Durchmesser von 8 cm ausstechen und mit Abstand auf das Papier legen. Auf jeden Kreis mittig etwa 1 TL Marmelade geben. Dann erst schräg 2 Seiten hochnehmen und zusammendrücken. Dann die 3. Seite hochnehmen und dagegen drücken. So entsteht ein "Dreispitz". Teigreste wieder verkneten, erneut zwischen dem übrig gebliebenen Papier ausrollen, indem man es jetzt halb zusammenklappt (reicht für den kleinen Teigrest aus). Teigplatte wieder etwas erhärten lassen. Das alles so oft wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist.
4
Wenn alle Hütchen fertig sind, sie über Nacht unabgedeckt bei Raumtemperatur stehen lassen. So behalten Sie am nächsten Tag beim Backen besser ihre Form.
5
Ofen auf 200° O/Unterhitze vorheizen. Das Ei mit der Milch verquirlen und die Hütchen damit bestreichen. Blech auf mittlerer Einschubleiste in den Ofen schieben. Backzeit 12 - 14 Min. Sie sollten am Rand leicht goldbraun sein. Wenn beim Backen etwas Marmelade austritt, dann ist das normal. Man kann sie nach dem Erkalten mit einem Messer entfernen. Die Teigmenge ergab 34 Stück.
6
Das ist - bis auf die Ruhezeit - ein unkompliziertes, schnell hergestelltes Gebäck, was trotzdem eine hübsche Optik hat.

KOMMENTARE
Pfaffen-Hütchen

Benutzerbild von digger56
   digger56
die sind lecker, vor allem weil man die mit so vielen Sachen füllen kann.....vlg von Roland
Benutzerbild von HOCI
   HOCI
ohne frage die nehm ich mit, klasse. glg tine
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Klasse gemacht und da fallen mir spontan einige Variationen ein. ;-)))))

Um das Rezept "Pfaffen-Hütchen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung