Himbeer-Tiramisu-Torte

34 Min leicht
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Himbeeren tiefgefroren 250 g
Zucker 120 g
Gelatine 6 Blatt
Quark 20% 200 g
Mascarpone 500 g
Schlagsahne 200 g
Löffelbiskuits 200 g
Himbeergeist (ersatzweise Sirup) 100 ml
Pistazien gemahlen 30 g
Himbeeren frisch 150 g

Zubereitung

1.Die tiefgekühlten Himbeeren antauen lassen und mit dem Zucker fein pürieren. Die Mischung durch ein Sieb streichen. Die Gelatine einweichen. Den Quark mit dem Mascarpone verrühren. Die Sahne steif schlagen.

2.Die Gelatine ausdrücken und tropfnass in einem Topf schmelzen. 2 EL Himbeersoße unterrühren. Die Gelatinemischung und die restliche Himbeersoße mit der Mascarpone-Quark-Mischung verrühren und die geschlagene Sahne unterheben.

3.Die Löffelbiskuits jeweils in 4 Stücke schneiden. Eine Springform von 22 cm Durchmesser mit Frischhaltefolie auskleiden und den Boden mit der Hälfte der Biskuitstücke aufrecht stehend belegen. Die Biskuitstücke mit der Hälfte des Himbeergeists beträufeln und die Hälfte der Pistazien drüberstreuen. Mit 100ml Himbeergeist schmeckt es schon stark nach Alkhol, ich empfehle 50 ml Himbeergeist und die andere Hälfte Himbeersirup. Die Hälfte der Creme darauf glatt streichen. Alles noch einmal wiederholen und oben drauf die übrige Creme glatt streichen. Die Torte im Kühlschrank ca. 4 Stunden fest werden lassen.

4.Den Tortenrand lösen. Die Torte mit frischen Himbeeren verzieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Himbeer-Tiramisu-Torte“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Himbeer-Tiramisu-Torte“