Klassische Rinderrouladen Hausmacher Art

Rezept: Klassische Rinderrouladen Hausmacher Art
Klassische Rinderrouladen Hausmacher Art
0
Klassische Rinderrouladen Hausmacher Art
01:30
3
1081
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
8
Rouladen
5
Zwiebeln frisch
4
Gewürzgurken
12 Scheiben
Speck
0,5 Flasche
Rotwein (Amarone della Valpolicella)
Salz
Pfeffer
0,5 Liter
Rinderfond
2 EL (gestrichen)
Butterschmalz
4 EL (gestrichen)
Senf
Prise
Gewürzmischung afrikanisch (Berbere)
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ € €
veröffentlicht am
21.08.2017
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1323 (316)
Eiweiß
3,7 g
Kohlenhydrate
3,6 g
Fett
32,2 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Klassische Rinderrouladen Hausmacher Art

Eier Berbere-Champis mit Spiegelei
Brotaufstrich Chili-Berbere-Butter

ZUBEREITUNG
Klassische Rinderrouladen Hausmacher Art

1
Die Rinderrouladen aufrollen, waschen und mit Küchenpapier trockentupfen. Zwiebeln in Halbmonde, Gurken in kleine Längsstreifen schneiden. Die ausgebreiteten Rouladen dünn mit Senf bestreichen, salzen und pfeffern. Auf jede Roulade mittig in der Länge ca. 1/2 Zwiebel und 1 1/2 Scheiben Frühstücksspeck sowie 1/2 (evtl. mehr) Gurke verteilen. Nun aufrollen und wie ein Postpaket verschnüren.
2
In einer Pfanne das Butterschmalz heiß werden lassen und die Rouladen dann von allen Seiten frech anbraten. Sobald sie halbwegs "blond" sind, kurz rühren, eine sehr dünne Schicht vom Rotwein angießen, nicht mehr rühren und die Flüssigkeit verdampfen lassen. Dies wiederholen, bis die 1/2 Flasche Wein aufgebraucht ist. Am Schluss mit der Fleischbrühe, etwas Salz und Pfeffer und einem guten Schuss Gurkensud auffüllen und dann in den Schmortopf zu den Rouladen geben. Den Topf entweder auf kleiner Flamme oder bei ca. 160 Grad im Backofen für 1 1/2 Stunden schmoren lassen. Hin und wieder ein wenig Flüssigkeit zugeben.
3
Nach 1 1/2 Stunden testen, ob die Rouladen weich sind (einfach mal mit den Kochlöffel ein bisschen draufdrücken, sie sollten sich willig eindrücken lassen, dann vorsichtig aus dem Topf heben, warm stellen. Die Soße durch ein Sieb geben und aufkochen. Einen feinen El Senf mit etwas Wasser und der Speisestärke schön verrühren. Die Soße evtl. nochmal mit Salz, Pfeffer, Rotwein, Gurkensud abschmecken. Guten Appetit und gutes Gelingen - Eure Friedel <3

KOMMENTARE
Klassische Rinderrouladen Hausmacher Art

Benutzerbild von Schmetterling4
   Schmetterling4
Ja , Rouladen sind ja so ein Ding. In jeder Region werden sie etwas andres gefüllt , angebraten u.s.w. Bei uns im Süden oder besser gesagt im Norden von Bayern , wird etwas deftiger gefüllt . Doch jeder hat da seine Geschmack über den man ja nicht streiten kann und sollte . Kurz um , Danke für dein Rezept . Es grüßt der Schmetterling4
Benutzerbild von Samyka
   Samyka
Rindsrouladen habe ich ja schon ewig nimmer gegessen! Deine würde ich sofort verschmausen - und zwar MIT den Gurken, denn ich mag diese sehr gerne darin :) GLG Uschi
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
Rinderrouladen sind eins der Fleischgerichte, die ich ausgesprochen gerne mag. Ich bereite sie ähnlich wie Du zu, allerdings verzichte ich auf die Gurken. Mag ich in Rouladen nicht, aber das ist ja mein Problem. Ansonsten finde ich die Zubereitung des Gerichtes mit Rotwein ausgesprochen geschmackvoll. Dazu jetzt noch Kartoffelklöße und für mich wäre eine leckere Mahlzeit fertig ;-)))) LG Geli

Um das Rezept "Klassische Rinderrouladen Hausmacher Art" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung