Was vom Schweinebraten übrig blieb

Rezept: Was vom Schweinebraten übrig blieb
Einfach , schnell und köstlich
0
Einfach , schnell und köstlich
6
445
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
4 mittelgross
Eier Freiland
5 mittelgrosse
Kartoffelknödel
1 EL
Sahne
Prise
Salz und Pfeffer
250 gr.
Speck durchwachsen
2 EL
Rapsöl
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
08.05.2017
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
745 (178)
Eiweiß
13,3 g
Kohlenhydrate
1,0 g
Fett
13,5 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Was vom Schweinebraten übrig blieb

Fleisch Knoblauchhack ganz schnell

ZUBEREITUNG
Was vom Schweinebraten übrig blieb

1
Ein schnelles Gericht. Die Katoffelknödel blieben bei einem Schweinebratenessen übrig.Ich habe sie aus einem fertigen Knödelteig. Die Semmelknödel waren gleich weg.Die Knödel in Scheiben schneiden,und in der Pfanne mit etwas Rapsöl scharf anbraten.
2
Dann eine Zwiebel schälen und kleinschneiden, zu den Knödeln geben.Speck leicht anbraten und dazugeben.War der Wunsch meines Gögas.
3
Bei uns gab es Rote Beetesalat dazu.

KOMMENTARE
Was vom Schweinebraten übrig blieb

Benutzerbild von Test00
   Test00
"Einfach , schnell und köstlich". Dem kann ich nur zustimmen. Das ist Resteverwertung der besonders leckeren Art. LG. Dieter
Benutzerbild von federkiel
   federkiel
So lass ich mir Reste auch schmecken. Hast du noch was da, liebes Gittchen? Es reicht eine kleine Portion. Knuddelbussis von Gabi
Benutzerbild von Adefa
   Adefa
Ich finde solche Resteverwertung immer gut...man hat ein neues Gericht auf den Teller und nicht das Gefühl, das gleiche vom Vortag zu essen. Top! LG
Benutzerbild von scarab
   scarab
Aufgebratene Klöße sind doch immer wieder was feines, ist mir oft lieber als der Kloß zum Sonntagsbraten GLG Anke
Benutzerbild von Fw-Commander
   Fw-Commander
Schnell gemacht und gerne gegessen. So muss das sein. 5* gerne und viele Grüße Frank.
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
... und die verwendeten Eier wolltest Du uns wohl unterschlagen!? ;-))) Mal ohne Scherz: ich mache das auch, wenn Knödel oder auch mal Nudeln übrig geblieben sind. Ich brauche dann dazu noch nicht einmal einen Salat zu fertigen. Unser Enkel verputzt solche Reste einfach mit Apfelmus (eigener), und schnelle als Du schauen kannst. So sind Reste meiner Meinung nach auch sinnvoll genutzt. LG Geli

Um das Rezept "Was vom Schweinebraten übrig blieb" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung