Rinderrouladen mit Brät-Füllung

leicht
( 6 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rinderrouladen 4
rohe Bratwürste - gern auch die dünnen, fränkischen 4
Senf bayrisch oder scharf, je nach Geschmack 4 TL
Bacon-Scheiben 8
Butterschmalz 2 TL
Zwiebeln 2 mittelgroße
Tomatenmark 1 EL
Ingwer 1 TL
Knoblauchzehe 1
Portwein 200 ml
Rotwein 200 ml
Wasser heiß etwas
Essiggürkchen 5
Salz, Pfeffer etwas
evtl. etwas Speisestärke etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1078 (257)
Eiweiß
11,1 g
Kohlenhydrate
0,9 g
Fett
22,8 g

Zubereitung

1.Bratwürste ausdrücken, Brät bereit halten. Zwiebel häuten, grob würfeln. Ingwer schälen, fein reiben. Knoblauch häuten, fein hacken. Gürkchen klein würfeln.

2.Rouladen noch etwas plattieren, pfeffern, salzen und jeweils mit 1 TL Senf bestreichen. Brät in 4 gleichmäßige Portionen aufteilen und jede Roulade damit bestreichen. Das Brät mit jeweils 2 Bacon-Scheiben belegen und die Roulade von der schmalen Seite her aufrollen. Öffnung der Rolle mit einem Zahnstocher fixieren und die Roulade ringsherum leicht bemehlen.

3.In einem Schmortopf die Rouladen in 1 TL Butterschmalz ringsherum kräftig anbraten. Heraus nehmen, warm halten.

4.Zu dem vorhandenen Bratfett einen weiteren TL Butterschmalz geben und die Zwiebeln darin anbraten, bis sie leicht Farbe angenommen haben. Tomatenmark zugeben, mit anschwitzen. Ingwer und Knoblauch ebenfalls zugeben, kurz erhitzen, alles mit dem Portwein ablöschen und sirupartig einköcheln lassen. Danach den Rotwein zugießen und ebenfalls einköcheln lassen. Die Rouladen hinein legen und alles mit so viel heißem Wasser auffüllen, bis die Rouladen 3/4 bedeckt sind. Deckel auf den Topf geben und alles bei mittlerer Hitze ca. 1 Std. leicht köcheln lassen. Dabei evtl. immer wieder etwas Flüssigkeit zugießen.

5.Rouladen heraus nehmen, warm halten. Die Soße durch ein Sieb streichen, die gewürfelten Gürkchen zugeben, salzen, pfeffern, evtl. mit etwas in Wasser angerührter Speisestärke andicken. Rouladen in die Soße legen und zusammen noch einmal kurz aufkochen lassen.

6.Rouladen auf einem Teller mit der Soße anrichten. Es passen dazu Kartoffelpüree oder Spätzle, sowie Rotkraut, Rosenkohl und grüne Bohnen.

Auch lecker

Kommentare zu „Rinderrouladen mit Brät-Füllung“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 6 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rinderrouladen mit Brät-Füllung“