Schnelle "Laugen"-Brötchen

Rezept: Schnelle "Laugen"-Brötchen
ohne Mehl, eiweißreich, viel Ballaststoffe und super knusprig
3
ohne Mehl, eiweißreich, viel Ballaststoffe und super knusprig
6
3893
Zutaten für
7
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
30 g
Chia-Samen
250 ml
kochendes Wasser
200 g
Mandeln geschält, geriebe
3 EL
Flohsamen
1 Pck.
Weinsteinbackpulver
2
Eiweiß
1 Prise
Salz
200 g
Gouda gerieben
1,5 L
Wasser
6 Pck.
Natron
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
31.08.2016
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
180 (43)
Eiweiß
2,6 g
Kohlenhydrate
-
Fett
3,6 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Schnelle "Laugen"-Brötchen

ZUBEREITUNG
Schnelle "Laugen"-Brötchen

1
Chia-Samen in Schüssel geben und mit dem kochenden Wasser übergießen. Quellen lassen, bis sich eine Gallertmasse gebildet hat.
2
Mandeln, Flohsamen, Salz und Backpulver in größere Schüssel geben und vermischen. Eiweiß und gequollene Chia-Samen zufügen und gründlich mit einer Holzkelle verrühren. Zum Schluss den Käse einrühren und den Teig etwas ruhen lassen.
3
Backofen auf 190° vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
4
Das Wasser in einen höheren Topf gießen, Natron zufügen und alles aufkochen lassen. Wenn das Natron sich aufgelöst hat, Hitze auf Minimum herunter schalten. Aus dem Teig mandarinengroße Ballen formen. Diese auf eine Lochkelle legen und sie damit ca. 20 Sek. in die Lauge tauchen. Dabei mit einem Löffel an der Oberseite fixieren, sonst lösen sie sich von der Kelle und schwimmen und die Oberseite wird nicht getaucht.
5
Die getauchten Teiglinge auf das Blech legen, an der Oberseite kreuzweise einschneiden und auf mittlerer Schiene 50 - 60 Min. backen.
6
Zum Tauchen: Bitte nicht zu lange, da sich sonst die Oberfläche zu sehr auflöst. Die 20 Sekunden reichen aber aus, um eine tolle Kruste zu bekommen. Sie werden allerdings durch die etwas anderen Zutaten nicht so glatt und braun, wie herkömmlich zubereitetes Laugengebäck.
7
Für alle, die kein Mehl vertragen eine gesunde und lecke Alternative zu normalen Brötchen. Sie lassen sich gut einfrieren und aufbacken.
NACHGEKOCHT
Benutzerbild von lunapiena

KOMMENTARE
Schnelle "Laugen"-Brötchen

Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
So, meine Liebe, eben hab ich die Brötchen, allerdings ohne Lauge gebacken, aus dem Ofen geholt. Es hat die ganze Zeit schon herrlich gerochen und ich musste dann auch gleich eines probieren. Die schmecken richtig klasse und man vermisst weder die Hefe noch das Mehl. Die Herstellung war wirklich einfach und das ist auch was für Anfänger. ;-)))))
Benutzerbild von sternschnuppe23
   sternschnuppe23
sorry,barbara sollten 5*chen werden.wirklich eine tolle alternative zu "normalen"brötchen.lg christel
Benutzerbild von barbara62
   barbara62
Danke Christel. "Mach Dia da ma keen Kopp wejen de Sterne" sagt man in Berlin....ick hab Dia ooch so lieb...;-). Das Schöne an diesen Brötchen ist....ich bekomme kein Bauchweh mehr. Ich werde weiter experimentieren. LG aus Berlin, Barbara
Benutzerbild von olgabraun
   olgabraun
Das Rezept interessiert mich, zumal ich Brötchen immer nur mit Hefe gebacken habe! Ausserdem habe ich keinerlei Erfahrung mit Natron und mit dieser Beschreibung und den Tipp, die Teiglinge mit einem Löffel zu fixieren,wie in "Schritt 4" beschrieben, könnte es mir auch gelingen! Danke für das Rezept!
Benutzerbild von barbara62
   barbara62
Sorry sitze grad als Beifahrer im Auto....das soll heißen Backzutaten. Es stuckert so und ich treffe die Tasten kaum....;-)
Benutzerbild von barbara62
   barbara62
Hallo Olga, bin selber mit diesen Zutaten noch am Experimentieren. Vertrage momentan kein Mehl, jedenfalls bei den gekauften Brötchen. Habe diese heute sogar noch mal aufgebacken und sie wurden ganz cross. Also ich experimentiere weiter. Was man nicht braucht ist Mandelmehl. Viel zu teuer. Ich laufe die ganz normalen geriebenen Mandeln ( möglichst im Angebot). Alle anderen Samen oder Mehle kaufe ich bei Amazon. Natron liegt beim Discounter meist bei den Nackzutaten. Also dann eventuell viel Erfolg. LG Barbara
Benutzerbild von Dreamcoon
   Dreamcoon
Ich backe auch mit Dinkelmehl,aber das wäre mal ne Alternative. Gefällt mir. LG Brigitte
Benutzerbild von barbara62
   barbara62
Es hat bis hier her geduftet....;-). Ich bekomme neuerdings von Bäckerbrötchen Bauchweh. Kann an dem Teig liegen, wenn die ihn nicht lange genug ruhen lassen. Aber ich probier es mal aus, so wenig wie möglich Mehl zu verwenden. Geht zwar nicht immer und überall, aber bei Brötchen super. Hast Dich von Deinem Ärger erholt...;-)GlG Barbara
Benutzerbild von sTinsche
   sTinsche
Das hab ich heut auch gebacken! Aber mit Dinkelmehl! Deine Variante wäre auch was für mich und echt supi mit dem Gouda! :-)

Um das Rezept "Schnelle "Laugen"-Brötchen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung