Bolo de rolo

leicht
( 8 )

Zutaten

Zutaten für 16 Personen
Teig:
Butter weich 250 g
Zucker 250 g
Eier 6
Mehl Type 550 250 g
Backpulver 0,5 EL
Zucker zum Bestreuen etwas
Füllung abgewandelt:
Cranberries getrocknet 300 g
Wasser 300 ml
Bio-Zitrone, Schale und Saft 1 kleine
Vanilleschote 1
Zucker 100 g
Füllung original:
Guaven-Paste 700 g
Wasser 1 Tasse
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1314 (314)
Eiweiß
1,3 g
Kohlenhydrate
41,8 g
Fett
15,7 g

Zubereitung

Abgewandelte Füllung:

1.Cranberries mit Zucker, Zitronenschale und Vanilleschote im Wasser weich kochen. Sollte am Ende das Wasser sehr verdampft sein, noch einmal etwas zugießen, aber zunächst nur so viel, dass sie nicht "trocken" sind, aber auch nicht "schwimmen". Schalen und Vanilleschote entfernen und die Früchte mit dem Stabmixer pürieren. Saft zufügen und abschmecken. Notfalls noch nachzuckern und evtl. Wasser zugeben. Es muss ein Brei ähnlich wie Pflaumenmus sein. Abkühlen lassen. ÜBRIGENS, die Vanilleschote nicht entsorgen, sondern abspülen und wieder trocknen, denn man kann sie noch mehrmals wieder verwenden.

Original Füllung:

2.Das Original sieht mit Wasser aufgekochte Guavenpaste vor. Sie muss dann für die weitere Verwendung ebenfalls abkühlen. Da wir diese Füllung nicht mögen, habe ich die Cranberrie-Füllung hergestellt. Allerdings kann man diese Rolle auch mit Karamell oder Schokoladen-Creme füllen.

Teig:

3.Butter und Zucker mindestens 5 Min. zu einer weißlichen Creme aufschlagen (Zucker sollte sich dann auch aufgelöst haben). Dann die Eier einzeln nacheinander zugeben und danach immer wieder gut aufschlagen.

4.Mehl sieben, mit Backpulver vermischen und ebenfalls in kleinen Portionen unter die Ei-Buttermasse heben.

5.Zwei Backbleche etwas mit Butter bestreichen und dann mit Backpapier auslegen. Ein großes Stück Backpapier bereit legen und einzuckern. Ofen auf 200° vorheizen.

6.Teig gleichmäßig dünn auf beide Bleche streichen und nacheinander ca. 6 Mi. backen. Er soll noch blass sein und darf keinen dunklen Rand bekommen. Als Hilfe: Er ist fertig, wenn seine Oberfläche nicht mehr glänzt, sondern etwas "stumpf" aussieht.

7.Teigplatte zusammen mit dem Backpapier vom Blech heben und auf das bereit gelegte, gezuckerte Backpapier stürzen. Das ist etwas kniffelig, weil die Teigplatte sehr dünn ist, aber machbar. Dann behutsam das sich oben befindliche Backpapier abziehen und sofort die noch heiße Teigplatte mit der Füllung bestreichen. Anschließend gleich mit Hilfe des darunter liegenden, gezuckerten Backpapiers von der Schmalseite fest aufrollen. Schlußnaht sollte unten liegen. So dann ruhen lassen, bis die 2. Platte gebacken ist.

8.Wenn diese so weit ist, dass sie mit der Füllung bestrichen ist, die schon fertige Rolle an der unteren Schmalseite auflegen und wieder mit Hilfe des Backpapiers die 2. Platte um die 1. rollen. Dabei immer gut andrücken. Die fertige Rolle noch ringsherum gut einzuckern, fest in das Aufroll-Backpapier einwickeln und mit Klarsichtfolie umschließen. Enden zudrehen und bis zum Servieren im Kühlschrank lagern.

9.Die o.a. Mengenangabe bezieht sich auf 16 Scheiben von ca. 1,5 cm.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Bolo de rolo“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 8 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Bolo de rolo“