Imlee Chatni (Tamarinden Chutney)

Rezept: Imlee Chatni (Tamarinden Chutney)
Tamarinden Chutney ist ein süßsaurer Dip aus der indischen Küche.
1
Tamarinden Chutney ist ein süßsaurer Dip aus der indischen Küche.
3
4132
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
400 g
getrocknete Tamarindenmasse
500 ml
Wasser
30 g
Ingwer - fein gerieben
1 TL
Zitronenabrieb
2 EL
Zitronensaft
0,5 TL
Chiliflocken
0,5 TL
Kala Namak Kirstalle (optional normales Salz)
3 EL
Zucker .. oder etwas mehr
1 TL
Kreuzkümmel - geröstet und gemahlen
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
29.05.2016
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
33 (8)
Eiweiß
0,2 g
Kohlenhydrate
0,9 g
Fett
0,2 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Imlee Chatni (Tamarinden Chutney)

Gewürze Garam Masala für indische Gerichte
Nadan Mutta Krri - Eierkrri im Keralastyle

ZUBEREITUNG
Imlee Chatni (Tamarinden Chutney)

1
Tamarindenmasse zerteilen und mit dem Wasser einmal kräftig aufkochen. Mindestens 30 Minuten einweichen lassen.
2
Danach gut durch ein grobes Sieb streichen. Die festen Bestandteile können entsorgt werden.
3
Das Tamarindenmark mit allen anderen Zutaten wieder in den Topf geben, aufkochen, abschmecken und 5 Minuten köcheln lassen. Erkalten lassen und erneut durchsieben.
4
Das Tamarinden Chutney kann nun in eine Gefäß (zB eine leere Ketchup Flasche) eingefüllt werden. Im Kühlschrank aufbewahren. Ca 3-4 Wochen haltbar.
5
Um noch eine etwas andere Geschmacksnote zu bekommen, kann man das Chutney mit frischen Zwiebelwürfelchen und gehacktem Koriander verfeinern. Allerdings nicht mit in die Flasche geben, sonst hält sich das Chutney nicht mehr lange.
6
Tamarinden Chutney passt zu vielen Snacks wie Samosas, Tikkis, Pakoras, Papadams.

KOMMENTARE
Imlee Chatni (Tamarinden Chutney)

Benutzerbild von Waltl
   Waltl
Nicht das ich gewußt hätte was Tamarinde ist, aber Wikipädia hat es mir erklärt. Ja, lb.Nadine, es scheint ein sehr gschmackiges Chutney zu sein. Nur woher die tolle Rinde hernehmen, wenn nicht stehlen? Das könntest Du auch noch erklären, das wäre ganz toll. Übrigens hast schon die "überirdische" Gemeinschaftssuppe gesehen? Deine Kichererbsen sind voll dabei. LG.v.Manfred !
Benutzerbild von Coly-Bree
   Coly-Bree
Lieber Manfred, die Tamarinde bekommst du im Asienshop, in manchen Bioläden und ganz sicher online. .. Ja, das überirdische Süppchen habe ich schon gesehen. :-D LG Nadine
HILF-
REICH!
Benutzerbild von SuppenGeniesser
   SuppenGeniesser
ich mag das Chutney auch sehr gerne....für "Anfänger" ist deine Beschreibung ein Problem, du erklärst nicht wann du all deine anderen Zutaten zugibst und wie Dieter schreibt,mit Datteln, echt lecker und kleiner Tipp, wenn du die Zwiebeln angehn läßt, dann hält sich dein Chutny auch länger ..........vlg vom SuppenGeniesser.......
Benutzerbild von Coly-Bree
   Coly-Bree
Du hast Recht, SuppenGeniesser. Der Zwischenschritt fehlt, das muss ich nachbessern. Nicht jeder mag Zwiebeln im Chutney, deshalb mache ich es ohne. Aber auch, weil ich es aus Indien mit frischen Zwiebelwürfelchen kenne. Das schmeckt sehr lecker. Wenn man die Zwiebeln nicht von vornherein zugibt, hat man die Möglichkeit zu variieren. LG Nadine
Benutzerbild von Test00
   Test00
"Tamarinden Chutney passt zu vielen Snacks". Stimmt. Deine Varation ist sehr stimmig. Probier auch mal wenn du magst, weniger vom Tamarindenmark nehmen und dafür etwas Datteln dazu. Ist auch lecker. LG. Dieter
Benutzerbild von Coly-Bree
   Coly-Bree
Vielen Dank, Dieter, für den Tipp. Ich weiß, dass viele Tamarinden Chutney mit Datteln machen. Das kenne ich aus Indien nicht so. Deshalb habe ich es ohne Datteln gemacht. Ich versuche immer, so authentisch wie möglich an der Landesküche zu bleiben, wobei es von Landstrich zu Landstrich auch unterschiedlich sein kann. LG Nadine

Um das Rezept "Imlee Chatni (Tamarinden Chutney)" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung