Zucchini-Möhren-Krusti mit Frühlingsquark

Rezept: Zucchini-Möhren-Krusti mit Frühlingsquark
Lieblingsgericht von Britta Nawka
765
Lieblingsgericht von Britta Nawka
3
37018
Zutaten für
4
Personen
Rezept speichern
ZUTATEN
Zucchini-Möhren-Krusti
300 Gramm
Zucchini
1 Stange
Lauch
300 Gramm
Möhren
4 Stück
Eier
1 Prise
Salz
1 Prise
Muskatnuss
1 Prise
Pfeffer
Frühlingsquark
1 Bund
Schnittlauch
400 Gramm
Magerquark
1 EL
Natürliches Mineralwasser mit Kohlensäure
1 Prise
Salz
1 Prise
Pfeffer
3 EL
Kokosöl kalt gepresst
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
18.11.2015
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
221 (53)
Eiweiß
5,6 g
Kohlenhydrate
3,9 g
Fett
1,5 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Zucchini-Möhren-Krusti mit Frühlingsquark

ZUBEREITUNG
Zucchini-Möhren-Krusti mit Frühlingsquark

Zucchini-Möhren-Krusti
1
Zucchini und Möhren fein hobeln und in eine Schüssel geben. Lauch fein schneiden und auch zu dem gehobelten Gemüse geben. Eier dazu schlagen, mit Salz, Muskat, Pfeffer würzen und gut vermischen.
2
Kokosöl in einer Pfanne erhitzen, kleine runde Krustis aus der Gemüsemasse formen und in dem heißen Kokosöl von beiden Seiten jeweils 5 Minuten knusprig braten.
Frühlingsquark
3
Magerquark in eine Schüssel geben. Sprudel dazu geben und gut verrühren. Schnittlauch klein schneiden und zum Quark geben.
4
Zuletzt mit Salz und Pfeffer abschmecken, gut verrühren und mit den Zucchini-Möhren-Krustis anrichten. Guten Appetit!
NACHGEKOCHT

KOMMENTARE
Zucchini-Möhren-Krusti mit Frühlingsquark

   tany1
Woran liegt es , dass sie auseinander fallen
   Bonniecu
Ich freue mich schon drauf :-)
   Gutschi
Das klingt super Interessant und ich werde es sicher ausprobieren. Allein weil es kein Hüftgold gibt

Um das Rezept "Zucchini-Möhren-Krusti mit Frühlingsquark" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung