Bolognese

Rezept: Bolognese
Ein Hauch Urlaub
0
Ein Hauch Urlaub
03:00
3
265
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
2 Stück
Zwiebel
2 Stück
Karotte
2 Stück
Stangensellerie
70 Gr
Speck durchwachsen
500 Gr
Hackfleisch gemischt
500 Gr.
Tomaten püriert
100 Gr.
Butter
1 Pott
Rotwein
1 Pott
Fleischbrühe
Salz
Pfeffer
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
25.06.2015
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
3102 (741)
Eiweiß
0,7 g
Kohlenhydrate
0,6 g
Fett
83,2 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Bolognese

Verführerische Spaghettini mit Wodka-Kaviar-Soße
Risotto mit Hähnchenbrust und Spargel

ZUBEREITUNG
Bolognese

1
Ich habe eine Italienerin gefragt, wie sie ihre Pasta alla Bolognese zubereitet und sie hat geantwortet: wenig aber gute Zutaten und viel viel Zeit! Und so wirds gemacht: Zwiebeln, Karotten, Bleichsellerie und Speck ganz fein hacken und mit dem Hackfleisch vermischen. In der Butter (plus einen kleinen Schuß Öl) braten bis das Fleisch die Farbe verliert. Danach einen "Kaffeepott" kräftigen Rotwein zugeben und bei kleiner Hitze rühren bis der Rotwein verdampft ist. In der Zwischzeit die Tomaten schälen und pürieren.
2
Ist der Rotwein verdampft die Hälfte des "Kaffeepotts" Brühe nachgießen und wieder rühren bis die Brühe verdampft ist. Danach das Gleiche mit der restlichen Brühe wiederholen. Nun kommen die Tomaten dazu und es wird noch mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und dann darf das Ganze ruhig noch ne Stunde vor sich hinköcheln. Dazu Pasta nach Wunsch und natürlich ein bisschen Parmesan . Fertig! Zeitaufwand riesig - aber dafür schmeckt es nach Urlaub

KOMMENTARE
Bolognese

Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
die Zutaten passen ... und die lange Köchelzeit ebenfalls. Das ist eine Bolognese, wie sie mir auch schmecken würde. Ich würde dazu eine feine Spaghetti bevorzugen. LG Geli
Benutzerbild von olgabraun
   olgabraun
Wie groß ist denn der Pott? Ich denke, mit "Pott" meinst Du 200 ml! Die Zutaten gefallen mir recht gut, vor allem der Stangensellerie!
   redif
eine Stunde ist sehr wenig! aber der Grundansatz ist richtig: der sugo braucht sehr viel Zeit, dass sich die Geschmackskomponenten verbinden.

Um das Rezept "Bolognese" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung