WOKgericht unasiatisch

leicht
( 21 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Wokpfanne etwas
Sizilian.Syrah Nero D`Avola Jg.2010 1 Glas
Dieser Edelwein dient nur zur Labung und Stärkung f.d. Koch !
"normaler" Rotwein zum löschen 0,125 Liter
Fleisch/Gemüsebrühe zum löschen 100 ml
pariertes, gekochtes Bauchfleisch v.Schwein, Restl v.gestern 230 Gramm
Rapsöl 3 EL
Schuß Sojasauce dunkel 1
Chinakohlblätter 3
Koriander a.d.Mühle - einige "Raspler" etwas
Apfelessig 3 EL
Apfel entkernt 1
noch einen Apfel - aber einen Erdapfel 1
TK-Erbsen 120 Gramm
feine Suppennudeln ungekocht 10 Gramm
erlesenes Haselnußöl - nur zum würzen, z.braten nicht geeignet 1 KL
Kapernbeeren entstielt 10
grüne Oliven mit Knobl, längs halbieren 5
Chili aus der Mühle mit Meersalz - einige "Raspler" etwas
Salbeipulver selbstgemacht 1 TL
Paprikapulver edelsüß 1 KL
mittelgroße Zwiebel 1
Knoblzehen, ich mußte auf 3 erhöhen, da K.im Seniorenalter war, hi 2

Zubereitung

1.Alles was zum schnipseln ist wird geschnipselt, d.h. meist kleinwürfelig geschnitten.

2.Rapsöl in die Wokpfanne, mit Pinsel verteilen. Den Wok langsam erhitzen, damit auch der hochgezogene Rand Zeit hat sich zu erhitzen.

3.Auf den vorbereiteten Apfel und Erdapfel 3 EL Apfelessig verteilen, zwecks Farberhaltung.

4.Auf das würfelig geschnittene Fleisch einige Prisen Chili/Meersalz streuen.

5.Über die Kapernbeeren und die halbierten Oliven Salbeipulver streuen.

6.Zum fein gehackten Chinakohl (geht am besten m.d.Wiegemesser) die TK-Erbsen dazugeben und Paprika drüberstreuen.

7.Auf den kleingehackten Zwiebel und Knobl streuen wir jetzt den Koriander drüber. Der Koriander ähnelt der Petersilie.

Bemerkung:

8.Dies alles deshalb schon bei der Vorbereitung würzen, weil beim pfannenrühren ev. nicht mehr mit Bedacht gewürzt wird, sondern halt solala, zack-zack.

9.Sodala, jetzt bleibt nur noch die Sojasauce und das feine Haselnußöl zum würzen am Ende des Wokvorganges übrig. Die Suppennudeln zwischendurch während des pfannenrührens hineinbröseln.

10.So nun gehts ans pfannenrührli - rührli, feste, feste, schön Eins nach dem Anderen in den WOK, zuletzt das bereits gekochte Fleischerl. Zwischendurch mit Rotwein und Brühe aufgießen. Pfannenrührzeit ca. 20-25 Minuten. Und wenn die vorgewärmten Teller befüllt sind, heißt es nur noch PROST - MAHLZEIT !

Auch lecker

Kommentare zu „WOKgericht unasiatisch“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 21 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„WOKgericht unasiatisch“