Kartoffel-Röstis mit Karottentrester an gewürfelten Ziegenkäse in Zwiebelquark nach Budwig

leicht
( 25 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Für den die Quarkmischung
Magerquark á 250 gr. 1 Becher
Ziegenkäse mild 1 Packung
Zwiebel gehackt 1 rote
Leinöl 6 EßL
Milch 4 EßL
Für die Röstis
Kartoffeln festkochend 4 große
Karottentrester 4 EßL
gehackte Zwiebeln 2 kleine
Gemüse-Salz etwas

Zubereitung

Zuerst den Quark

1.Den Ziegenkäse klein würfeln, in eine Schüssel geben. Den Magerquark dazu geben, die gehackten Zwiebeln und die Milch, sowie das Öl und alles gut verrühren. Das Öl muss vollständig in die Quarkmasse eingerührt sein. Das Ganze sollte gut 1 Stunde ziehen.

2.DIe Kartoffeln schälen, waschenund ganz fein reiben und mit den gehackten Zwiebeln in eine Schüssel geben.

3.Dazu kommen nun die Karottentrster, die waren vom Karotten-Saft-Pressen gerade übrig.....mit in die Schüssel geben und gut mit dem Gemüse-Salz vermischen, etwa 10 Minuten ziehen lassen.

4.Dann in einer heißen Pfanne kleine Haufen setzen, diese platt drücken und ausbacken, bis sich die Röstis vom Boden lösen, die dann umdrehen und von der anderen Seite backen :-) dazu auf dem teller dann den Quark anrichten und einfach genießen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Kartoffel-Röstis mit Karottentrester an gewürfelten Ziegenkäse in Zwiebelquark nach Budwig“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 25 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kartoffel-Röstis mit Karottentrester an gewürfelten Ziegenkäse in Zwiebelquark nach Budwig“