Boef à la mode

Rezept: Boef à la mode
"Böfflamott"
12
"Böfflamott"
03:30
15
1150
Zutaten für
6
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1,7 kg
Rinderbraten
1 l
Rotwein
Pfefferkörner, Pimetkörner
Salz
3
Lorbeerblätter
5
Nelken
.
5
Karotten
1 Stange
Lauch
3
Tomaten
5
rote Zwiebeln
1 Stück
Kalbsknochen, zerhackt
0,75 l
Gemüsebrühe
.
Butterschmalz
100 g
Sahne
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
08.09.2014
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
255 (61)
Eiweiß
0,3 g
Kohlenhydrate
1,6 g
Fett
2,5 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Boef à la mode

Bananen - karameliziert

ZUBEREITUNG
Boef à la mode

1
Das Fleisch abbrausen, trockentupfen und großzügig salzen. Das Salz in das Fleisch einmassieren.
2
Pfefferkörner und Pimentkörner grob mörsern, die Lorbeerblätter zerbröseln.
3
Das Fleisch in einen Topf geben, mit Rotwein übergießen und die vorbereiteten Gewürze und die Nelken zufügen. Das Fleisch 24 Stunden marinieren und dabei hin und wieder wenden.
4
Das Fleisch aus der Marinade nehmen und trockentupfen. Die Marinade durch ein Haarsieb abgießen und auffangen.
5
Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin rundherum scharf anbraten. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und den Bratensatz mit der Gemüsebrühe loskochen.
6
Die Karotten schälen und in Stücke schneiden. Den Lauch waschen, putzen und in Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und in viertel schneiden. Die Tomaten waschen und achteln. Das Ganze zusammen mit den zerhackten Kalbsknochen in einen Schmortopf (Gänsebräter) geben und mit soviel von der aufgefangenen Marinade aufgießen, dass das Gemüse gerade bedeckt ist.
7
Das Fleisch auf das Gemüse setzen und mit soviel Gemüsebrühe auffüllen, dass das Fleisch knapp zur Hälfte bedeckt ist.
8
Den Bräter verschließen und im vorgeheizten Backofen bei 175°C rund drei Stunden schmoren lassen.
9
Das Fleisch von Zeit zu Zeit wenden und ggf. mit aufgefangener Marinade und/ oder Gemüsebrühe auffüllen sodass das Fleisch wieder zur Hälfte bedeckt ist.
10
Den Ofen ausschalten, das Fleisch aus dem Bräter nehmen, warm stellen und ruhen lassen.
11
Den Bratensud durch ein Haarsieb in einen Topf gießen, das Gemüse dabei "ausdrücken", Sahne zugießen und alles zur Hälfte einreduzieren lassen - ggf. die Sauce noch etwas binden.
Dazu passt:
12
z.B.: Schmorgemüse oder Rotkohl/ Blaukraut ... Knödel/ Klöße oder Spätzle oder Salzkartoffeln ...

KOMMENTARE
Boef à la mode

Benutzerbild von diekarin
   diekarin
Den werde ich auch mal wieder machen, einfach köstlich und jetzt kommt ja wieder die Zeit dafür LG
Benutzerbild von Miba
   Miba
Da kommen bei mir Kindheitserinnerungen hoch :-))))) Super :-)) Lg Michaela
Benutzerbild von Eos1
   Eos1
Gelungener Braten, immer gerne. LG Stine
Benutzerbild von Miez
   Miez
Ein cooles Brätlein.........zum sofort mit Schmackes & Genuss verputzen gedacht...........bin dabei! LG Micha
Benutzerbild von Sisserl
   Sisserl
Sieht das gut aus! ... Ich vermisse meinen Teller. ... LG! Andrea

Um das Rezept "Boef à la mode" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung