Mein deftiger Grünkohl-Topf

Rezept: Mein deftiger Grünkohl-Topf
7
01:00
10
2950
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
400 g
Speck durchwachsen am Stück
1 Esslöffel
Öl
2 große
Zwiebeln grob gewürfelt
50 g
Schinkenwürfel
600 g
TK-Grünkohl grob gehackt
Pfeffer aus der Mühle schwarz
250 ml
Gemüsebrühe
3 dicke
Kartoffeln gewürfelt
2
Mettenden
Muskatnuss frisch gerieben
1
Zwiebel in Ringen
Butter zum Braten
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
09.08.2014
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
540 (129)
Eiweiß
2,6 g
Kohlenhydrate
2,0 g
Fett
12,5 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Mein deftiger Grünkohl-Topf

Fleksmakronen
Ohßeauch - Ochsenaugen

ZUBEREITUNG
Mein deftiger Grünkohl-Topf

1
Einen großen Topf erhitzen, etwas Öl hineingeben und den Speck von beiden Seiten mild anbraten. Herausnehmen und die Zwiebel mit den Schinkenwürfeln ins Bratfett geben.
2
Wenn sich die Zwiebelwürfel goldgelb gefärbt haben, den gefrorenen Grünkohl hineinsetzen. Mit ein paar Umdrehungen Pfeffer aus der Mühle würzen, den angebratenen Speck und etwas von der Brühe dazugeben. Bei milder Hitze und mit einem Deckel abgedeckt etwa 30 Minuten köcheln lassen.
3
Bei Bedarf etwas Brühe nachschütten - es soll ja nichts anbrennen. Nun kommen die Kartoffelwürfel mit den Mettenden noch für 30 Minuten dazu.
4
Noch einmal mit Pfeffer und frisch griebener Muskatnuss abschmecken - ich stampfe den Grünkohl-Topf gerne kurz mit dem Kartoffelstampfer an, das macht ihn so toll sämig.
5
Das Gericht mit Rauchfleisch und Mettenden auf Tellern anrichten und mit den in Butter gebratenen Zwiebelringen gekrönt servieren. Guten Appetit!
6
Ein kleiner Rest war noch übrig, den habe ich am Folgetag als Beilage erwärmt. Dazu gab es gebratene Oberschenkel vom Hähnchen und frisch gekochte Pellkartoffeln... das zeigt mein letztes Foto.
7
Bemerkung: es ist zwar Sommer, aber mein Mann bekommt auch jetzt schon mal Gelüste auf sowas Deftiges, was sich eigentlich mehr für die kalte Jahreszeit eignet. Was soll´s? Der TK-Vorrat macht auch das möglich - und dann schnurrt er, wie ein Kater...

KOMMENTARE
Mein deftiger Grünkohl-Topf

Benutzerbild von kochmuetze123
   kochmuetze123
So mache ich ihn auch. Morgen ist es mal wieder so weit ! Kassler ist schon bestellt und der Kohl kommt aus der Dose ! Da werden wieder die Spezialisten sagen, Grünkohl aus der Dose geht gar nicht. Du nimmst aus der Truhe ! Freut mich, dann bin ich nicht der Einzige. Liebe Grüße und 5 ***** Ich esse den Kohl dann eine ganze Woche und er schmeckt von Tag zu Tag besser...
Benutzerbild von Villenbach1
   Villenbach1
Ein sehr Deftiges Rezept. lg dieter
Benutzerbild von olgabraun
   olgabraun
Das ist was für mich! Selbst als eingefleischter Bayer komme ich nicht drum rum, mir das Rezept zu favorisieren!
Benutzerbild von Dreamcoon
   Dreamcoon
Mir ist es völlig egal ob Sommer oder Winter, hauptsache lecker. Und es sieht Saulecker aus. LG Brigitte
Benutzerbild von pralinenregine
   pralinenregine
Wenn der Heißhunger auf was kommt!!! Dann ist es doch total egal ob Grünkohl ein Wintergemüse ist und jetzt gerade Sommerzeit ist. So zubereitet mögen wir ihn auch gerne essen, ich koche die Kartoffeln seperat, stampfe sie grob und gebe sie dann zum Grünkohl. Die geräucherten Bauchspeckscheiben vorher anbraten und dann zum Gemüse geben werde ich dann mal ausprobieren.....LG Regine

Um das Rezept "Mein deftiger Grünkohl-Topf" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung