Weißer Heilbutt an aromatisiertem Fenchel (Pierre Geisensetter)

40 Min mittel-schwer
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Heilbutt frisch Fischzuschnitt 600 gr.
Fenchel 3 gross
Olivenöl 1 Schuss
Aprikosenmarmelade 2 EL
Koriandersamen 1 Msp
Salz 1 Prise
Brauner Zucker 1 Prise
Sojasoße 1 Schuss
Mehl 1 EL
Butter 1 Stk.
Erdnussöl 1 Schuss
Limette 1 Stk.
Ingwer frisch 1 Stk.
Rosmarin 1 Stk.
Weißwein 1 Schuss
Safran Gewürz 1 Msp

Zubereitung

1.Den Fisch in ca. 3 cm breite, rechteckige Stücke schneiden und komplett in Sojasoße einlegen.

2.Den Fenchel putzen (Strünke abschneiden, Fenchelgrün einzeln abzupfen und kleinhacken, mittigen holzigen Teil entfernen), einzeln entblättern und in schmale, feine Streifen hobeln. Dann den Fenchel mit einem Asia-Hobel in 2 mm breite Scheiben hobeln und den Strunk halb entfernen. In Olivenöl mit einer Prise Salz und einer Prise braunen Zucker glasig anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen und Safran dazugeben. Aprikosenkonfitüre und den Abrieb der Limette unterrühren, die Koriandersamen dazugeben.

3.Den Fisch mit einem Rosmarinzweig, 3 Scheiben Ingwer und 3 Scheiben Limette in Erdnussöl anbraten. Am Ende eine Butterflocke zugeben. Fisch 5 Minuten braten, dazwischen nur einmal drehen, mit der schönen Seite beginnen. Die Fenchelchips kurz in Mehl wenden und in der Friteuse bei 160°C ca. 3-4 Minuten ausbacken.

4.Zum Anrichten auf tiefen, kleinen Tellern zuerst das Fenchelgemüse geben, darüber den Fisch drapieren und zu guter Letzt mit den gebackenen Fenchelchips belegen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Weißer Heilbutt an aromatisiertem Fenchel (Pierre Geisensetter)“

Rezept bewerten:
3,5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Weißer Heilbutt an aromatisiertem Fenchel (Pierre Geisensetter)“