"Oma - Friede`s" Delikateßgurken im Gärtopf eingelegt. (Rzpt. um 1939)

leicht
( 39 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Zutaten für einen sehr großen Steintopf / bzw. nach eigenem Bedarf:
Gurken, Einleger / eigene Ernte oder frisch vom Markt 1 großer Korb
Zwiebeln / eigene Ernte / keine Frühlingszwiebeln 9
Dill ,wenn möglich mit Blütendolden / eigene Ernte 1 großes Bund
Paprikaschoten / eigene Ernte oder frisch vom Markt 4
Senfkörner gelb 6 Esslöffel
Grundrezept für den Gewürzsud:
Wasser 8 Liter
Salz 250 Gramm
Zucker weiß 400 Gramm
Essig 10%iger 1,5 Liter
Gewürzkörner / Piment 3 Esslöffel
Pfefferkörner 3 EL (gestrichen)
Senfkörner gelb 3 Esslöffel
Paprikapulver edelsüß 2 Teelöffel
Paprikapulver scharf 2 Teelöffel
Lorbeerblatt 1 gute Hand voll
Bohnenkraut getrocknet / eigene Ernte 1 Bund
- Meerrettichwurzeln / wer welche hat / bitte keine Konserve verwenden etwas
!!! WICHTIG !!! Zutaten für den Wasserrand:
Wasser 1,5 Liter
Salz 5 Esslöffel
Hilfsmittel:
- einen Feldstein / Granit ectr., auf keinen Fall Kalk- oder Ziegelstein etwas
- einen passenden Teller für den Steintopf etwas
- ein großes Haarsieb etwas
- ein sauberes Leinentuch / gr. Geschirrtuch etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
113 (27)
Eiweiß
0,6 g
Kohlenhydrate
4,6 g
Fett
0,7 g

Zubereitung

Vorwort:

1.Die Menge ist natürlich nicht nur für zwei Personen gerechnet, sondern für einen großen Steintopf. Aber alle können selber einschätzen wieviel Gurken bzw. von den anderen Zutaten jeder verwenden will......... DAS WICHTIGSTE an diesem Rezept ist der GEWÜRZSUD.(8 Liter) Aus diesem Grund hab ich 2 Pers. angegeben, dann kann man hier schnell auf 4 Liter Gewürzsud umrechnen.

Vorbereitung:

2.Die Gurken einige Stunden wässern. Wer selber Gurken im Garten hat, sollte diese erst am Abend absuchen und dann über Nacht wässern. Niemals in der prallen Sonne absuchen!!!!!

3.Nach dem Wässern die Gurken gründlich scheuern ( mit einer kl. Handbürste welche man nur zum Gurkenscheuern nimmt, bitte keine benutzte Handwaschbürste verwenden) und dann die Gurken mind. 2x waschen. In der Zwischenzeit den Gärtopf mit kochendem Wasser, bis zum Rand, füllen. (Sterilisation) Vor dem befüllen mit den Gurken das Wasser ausgießen und den Gärtopf nur auf den Kopf stellen, bitte nicht abtrocknen.

4.Den Dill ebenfalls gründlich waschen / abbrausen.

5.Die Zwieben schälen und vierteln. Die Paprikaschoten (Rot, Grün, Gelb.....ist egal) waschen und ebenfals vierteln. Die Kerne können ruhig drinne bleiben, nur die Stiele entfernen. Wer hat, kann noch 1-2 Meerrettichwurzeln waschen, schälen und in Stücke schneiden.

6.Den Feldstein abkochen, den Teller ebenfalls in kochendes Wasser tauchen. Beides nur noch mit einer Würstchenzange anfassen

Der Wasserrand:

7.Das Wasser mit dem Salz abkochen und abkühlen lassen. Das ist wichtig, da normales Leitungswasser nach einiger Zeit zu "schmieren" anfängt. (Algenbildung) Den Wasserstand öfter kontrollieren und nachfüllen, aus diesem Grund gleich mehr Salzwasser abkochen. Ich stelle es immer, abgedeckt neben den Gärtopf.

8.Nach einigen Monaten bildet sich eine leichte Salzkruste auf dem Rand des Gärtopfes, das ist aber normal, man kann diese ganz leicht abpuhlen.

Zubereitung des Gewürzsudes:

9.Die benötigte Wassermenge mit allen Zutaten (Essig,Salz, Zucker, Bohnenkraut, Gewürze, Meerrettich) kalt ansetzen und dann etwa 15 Minuten kochen lassen. Dann das Bohnenkraut etfernen.

Den Gärtopf befüllen:

10.Auf den Boden des Gärtopfes zuerst Dill legen, dann kommt die 1. Schicht Gurken (immer mit den größten Gurken anfangen). Wenn der Topf 1/4 gefüllt ist einige Zwiebeln und Paprikastücke darübergeben. Jetzt die nächste Schicht Gurken, bis die Hälfte des Topfes gefüllt ist. Die Gurken immer schön eng legen.

11.Wenn der Gärtopf bis zu Hälfte gefüllt ist, wieder etwas Dill drauflegen, dann eine Schicht Gurken, wieder einige Zwiebeln und Paprikastücke, dann den Rest Gurken.

12.Nachdem der Gärtopf so gefüllt ist , kommen die 6 Eßl. Senfkörner obendrüber. Zum Schluß mit Dill abdecken.

13.Jetzt den kochenden Gewürzsud darüber gießen, bis alles richtig bedeckt ist. Auf jeden Fall zusehen, daß die Meerrettichstücken mit reinkommen.

14.Dann den sterilen Teller und Feldstein drauflegen. Mit einem großen Haarsieb den Topf, zum auskühlen, abdecken. (am besten über Nacht) Denn wenn man den Deckel gleich drauflegt und das Wasser einfüllt "saugen" die abkühlenden Gurken den Rand leer.

15.Wenn der Gurkentopf richtig kalt ist, den Deckel drauflegen und den Wasserrand befüllen und nun midestens einen Monat warten, oder schon mal vorher probieren.

Haltbarkeit:

16.Die so zubereiteten Delikateßgurken halten sich bei kühler Lagerung, am besten in einem kalten Keller, über ein Jahr. (siehe Bild 20 - 23)

!!!!! Ganz WICHTIG !!!!!

17.Niemals mit den Fingern die Gurken aus den Gärtopf holen. Auch den Stein und Teller niemals anfassen, immer eine Würstchenzange verwenden.

Noch ein Tippppp!!!

18.Den Steintopf auf 3 kleine, alte Dachziegelstücke, Fliesenstücke oder ähnliches stellen, damit von unten Luft rankommt. Ansonsten könnte sich Schimmel bilden. Vor allen Dingen wenn der Steintopf im Keller steht sollte man ihn mit einem Tuch abdecken, damit kein Schmutz in den Wasserrand fällt. (Staub, ectr.)

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „"Oma - Friede`s" Delikateßgurken im Gärtopf eingelegt. (Rzpt. um 1939)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 39 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„"Oma - Friede`s" Delikateßgurken im Gärtopf eingelegt. (Rzpt. um 1939)“