Grammelschmalz mit Äpfeln und Zwiebeln

1 Std leicht
( 20 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Fett ohne Schwarte vom Schwein 800 g
Äpfel 2
Zwiebeln 2
Majoran 3 Zweige
Salz etwas

Zubereitung

1.Das Fett von eventuellen Fleischresten befreien und würfeln. Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und die Äpfel fein würfeln. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Majoran von den Stielen zupfen und fein hacken.

2.Die Fettwürfel in einen großen Topf geben und bei voller Hitze soweit auslassen das sich eine dünne Fettschicht im Topf gebildet hat. Dann die Temperatur klein schalten und das Fett fertig auslassen. Dabei kann nach einiger Zeit der Deckel auf den Topf gegeben werden, dann geht es schneller. Aber erst wenn kein Wasserdampf mehr entweicht. Wenn die Grammeln (Fettwürfel) anfangen braun zu werden in der Nähe bleiben und öfters kontrollieren.

3.Wenn die Grammeln ein Mittelbraun erreicht haben können die Äpfel- und Zwiebelwürfel und der Majoran dazugegeben werden. Weiterköcheln lassen bis wieder kein bzw. wenig Wasserdampf entweicht. Dann mit Salz würzen. Lieber zu wenig als zu viel, man kann es ja noch am Brot nachwürzen.

4.Das Schmalz in Tontöpfchen oder andere Gefäße füllen. Wichtig: Die Oberfläche muss vollständig mit Fett bedeckt sein, falls die Äpfel und Zwiebel noch nicht ganz ausgedampft sind könnte es sonst anfangen zu schimmeln. Mit einer Fettschicht obendrauf kann man es aber ewig im Kühlschrank lagern.

5.Schmeckt superlecker auf frisches Brot :)

Auch lecker

Kommentare zu „Grammelschmalz mit Äpfeln und Zwiebeln“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 20 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Grammelschmalz mit Äpfeln und Zwiebeln“